SessionberichteSchmerz-Spiele

Intensive Schmerzbehandlung und lesbischer Sex

Vor einigen Tagen war ich wieder Kundin bei Lady Sara und hatte mich nach den super Erlebnissen von der vergangenen Session schon richtig darauf gefreut.

Nach meinem letzten Besuch ging mir logischerweise die Session noch einige Zeit im Kopf rum, was ich mir an Unbekanntem, Neuem, oder an dem Geschehenen anders wünschen würde, aber ihre Gedanken für diese Session trafen meine ungeäußerten Wünsche ziemlich genau.

Ich stehe auf Bondage und nachdem ,ich über Kopf hängend, eventuelle Problemen mit blauen Flecken geklärt waren, bekam ich es mit Gummiknüppel und Nippelklemmen zu tun. Das letzte mal waren es Teppichklopfer und Peitsche gewesen.

Hin und wieder bekam ich nach einer Salve voller Schmerzen ein paar Sekunden der Erholung und während ich in diesen kurzen Phasen auch mal kurze Streicheleinheiten genoß, kam dann unvermutet wieder ein Riesen-Schmerzstich. Wenn Brustnippel blau werden könnten, meine wären schwarz, mir tut immer noch jede Berührung weh.

Als zusätzliche "Qual" kam dann auch der untere Bereich dran, in Form von Beißattacken in meine Klitoris, Schamlippen und Kitzler, ein Garant für Höllenschmerzen.

In meinem ersten Kontakt-Formular hatte ich angegeben, daß ich mit ihr, nach meinen orgasmuslosen Versuchen mit meiner Ex, gerne nochmal den Strap-On-Harness probieren möchte und so wurde ich von ihr an den Sling gefesselt und los ging es, aber trotz ihrer Bemühungen habe ich endgültig festgestellt, daß halt absolut nichts über den lesbischen Handbetrieb geht und so sind wir ziemlich schnell umgestiegen, wieder mit dem Ende des Mega-Orgasmus.

Das war wieder eine supertolle Session, auch wenn ich noch immer -wie von mir ja so gewollt !!! - Schmerzen habe, aber bei jedem Schmerz (z.B. aufs Sofa fallen lassen, oder auf dem WC) macht mich das noch richtig an und ich freue mich schon aufs nächste Treffen.

Anmerkung von Lady Sara: Cunnilingus und Mösenbisse nur mit Glyde Dam!


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net