SessionberichteRollenspiele

SM-Rollenspiel: Geiselnahme in abgelegener Waldhütte

Ich bin mit einem ziemlich konkreten Rollenspiel-Wunsch an Lady Sara herangetreten. Sie zeigte sich sehr angetan von meiner Idee. Die Terminvereinbarung gestaltete sich recht hindernisreich, jedoch kamen wir mit ein wenig Entgegenkommen beiderseits schließlich doch überein.

Schon eingangs überzeugte mich Lady Sara durch den Vorschlag, statt des Studios eine abgelegene Hütte zu nehmen, weil dies meiner Idee viel mehr entsprach. Es bedurfte auch nicht vieler weiterer Worte, um sie sich in mein Szenario hineinfinden zu lassen - ja, ich hatte den Eindruck, als ob sie es ebenso sehr interessierte wie mich. Dabei machte ich mir keine Illusionen über ihre Motivation, aber das war mir auch nicht wichtig - suchen wir nicht alle eigentlich die Dienstleisterin, die uns genau das bietet, was wir uns wünschen?

Aufgrund unseres E-Mail-Austauschs konnte das Vorgespräch entsprechend kurz ausfallen. Ich erkannte aber gleich, dass sich da jemand Gedanken gemacht hatte. Meinem Anspruch an Vielfältigkeit wurde mehr als reichlich Genüge getan, und Lady Sara agierte, als sei ihr die Rolle auf den Leib geschneidert.

Kurzum: Mit dem Ergebnis der Session war ich rundum zufrieden. Vor allem freute es mich, dass da kein Standardprogramm abgezogen wurde, sondern das Bestreben, möglichst auf die individuellen Wünsche einzugehen, im Vordergrund stand.

Beim Vor- und Nachher erwies sich Lady Sara übrigens als durch und durch sympathische junge Frau, was für mich auch sehr wichtig ist.

Quelle: Dominaforum

Anmerkung von Lady Sara: In diesem untypischen Play ging es darum, daß ein Polizist von der Gaunerin, die er festnehmen soll, überwältigt und gefangengenommen wird. In unserer Umsetzung hatte sich diese Gaunerin dann eben in einer Waldhütte verschanzt, war dort aufgespürt worden und hatte leichtes Spiel mit dem Ordnungshüter…


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net