SessionberichteAusprobier-Sessions

Ausprobier-Session: Baby / Klinik / Feminisierung / Painplay

Erstmal vielen Dank für alles. Es war cool, das alles ausprobiert zu haben. Dass Mami mich zum Baby gemacht hat und lieb gewickelt hat, war am schönsten. Oder auch, wo es dann das Zäpfchen gab. Was leider auch nicht so schnell gewirkt hat, und das Pipi-machen von alleine leider auch nicht. Obwohl ich immer musste und die Blase voll war, aber Aa-Machen hätte vielleicht in der Hocke funktioniert.

Bei der Kinderärztin war es auch gut. Wenn ich so überlege wurde das Baby aber nicht viel untersucht, nur Katheter mit Blasenfüllung (was gut war!) und der Einlauf (was auch gut war!). Und natürlich die Samenprobe war schön, und vielen lieben Dank, dass ich Sie untenrum anfassen durfte und meine Finger einführen durfte. Vielen Dank dafür.

Auch Ihnen beim Urin-Machen zuzusehen war ganz cool. Auch das Urinieren über'n Kopf. Das war zwar ungewohnt bzw es war ja alles neu, aber war schon gut.

Ja, und die zweite Windel wurde dann ja etwas mehr gefüllt, aber nicht ganz: Im darm war noch was drin, aber es war trotzdem okay. Es ist auch komisch, vor jemandem reinzumachen in die Windel, auch wenn ich das so wollte.

Vielleicht mit ein bißchen mehr Nachdruck und Fordern, dass ich sie nutzen muss und drücken soll, dann wäre es vielleicht etwas leichter, aber es war okay so.

Ja und das Elektro-Dingens, das war erst komisch und etwas schmerzvoll, aber war doch voll cool am Ende!

Ja, und das TV-Sein war auch gut, das mal gemacht zu haben. Und SM, das ist wohl doch nicht so meine Richtung - zumindest nicht an mir. Aber dafür war ich ja da gewesen, um es zu probieren.

Sorry, dass ich nicht viel gesagt habe, es war halt alles neu. Auch der Kontakt zu 'ner Frau so war neu - und ja, ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll, sorry. Aber es war alles gut so, wie es war, man könnte nur noch vielleicht es weiter ausbauen oder Sachen nachholen, zb die Untersuchung vertiefen. Ja, nur die Entfernung ist leider etwas zu weit, um mal eben nochmal rumzukommen.

Es wäre ganz cool, wenn Sie mir auch einen Bericht schreiben könnten, wie es für Sie war und so, das würde mich sehr freuen. Und vielen Dank!

Anmerkung von Lady Sara:

Wir hatten im Rahmen einer dreistündigen Session ca. 1 Stunde für das Mami-Baby-Ageplay, ca. 1 Stunde für die Klinik-Erotik und ca. 1 Stunde für die Erziehung zur TV-Sklavin (also für Feminisierung und Einführung in SM-Praktiken) eingeplant. Außerdem waren (Sonderplanung!) ein Berühren und Erforschen meiner Muschi incl. mehrmaligem Zusehen beim Pinkeln aus der Nähe vereinbart gewesen, sowie im Rahmen der Klinikzeit das Entleeren und Neubefüllen der Blase mittels Katheter sowie ein Einlauf mit Aa-Windelwechsel. Also ein recht "sportliches" Programm …


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net