SessionberichteAusprobier-Sessions

Schnuppersession: Elektro-Play, Vibrator- & Maschinensex

Liebe Sara, hier mein "Aufsatz": Die Session auf dem Gyn-Stuhl war am aufregendsten und habe ich am meisten genossen; wahrscheinlich weil ich noch frisch und alles neu und ungewohnt mit Dir war. Ich denke, dass zu dem Zeitpunkt auch meine Erektion noch keine Probleme zeigte. Wäre die Reihenfolge anders gewesen, hätte dies und mein Empfinden allerdings auch anders sein können.

Ich vermute, dass Du meinen Penis per Dilator von innen gereizt hast – das war bzgl. Reizstrom am Penis am geilsten. Auch war die Prostatamassage / das Prostatamelken sehr angenehm und kann ausgedehnt werden. Und schließlich der vibrierende Strap-On: auch seeeehr schön.

Die maximale Lust hatte ich auf der Liege, wo die Elektrostimulation am intensivsten war und mir auch nach stärkerer Stimulation zumute war. Grundsätzlich: bei mir geht die Lust durch die Hoden. Deshalb war in diesem Punkt die „Eierquetsch-/strommaschine“ auf der Liege unvergleichlich gut.

Teil 3 war insgesamt in der Summe der Reize am intensivsten, aber ich war bereits zu ausgelaugt, um das noch voll genießen zu können oder eine Erektion zustande bringen zu können, von einem Orgasmus ganz zu schweigen. Ob die Venus 2000 für mich das richtige ist, weiß ich nicht so recht; vielleicht war ich einfach schon zu erschöpft, um das noch richtig genießen zu können.

Vielleicht lässt sich ja das Liquastim-Gerät mit dem Bondagebock kombinieren; das könnte eine sehr interessante Sache sein…

Die Fickmaschine ist jedenfalls nicht so mein Ding; lieber Vibros, (aufblasbare) Plugs und Prostata-Stimulatoren jedweder Art. Der Elektro-Prostatastimulator war jedenfalls eine sehr positive Erfahrung - gerne wieder.

Resümee insgesamt: es war eine tolle, geile Session, in die wir allerdings versucht haben, zu viel reinzupacken. Aber perfekt zum gegenseitigen Kennenlernen und Testen, was gut ist und was weniger antörnend ist.

Ich hoffe, mein kleiner Aufsatz gibt Dir entsprechend aufschlussreiche Infos für die nächsten Male …


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net