SessionberichteSchmerz-Spiele

Service Topping

Angeregt von Saras eigener Vorstellung als "Service Top" habe ich mich entschlossen den Service zu testen: ich kann nur sagen "top".

Die Anmeldung per mail klappte reibungslos und zum vereinbarten Zeitpunkt empfing sie mich freundlich und offen, ohne das übliche Domina Gehabe, eher wie einen "normalen" Besucher. Erst ein paar Sätze über unser "normales" Leben, dann sind wir zum vereinbarten Spiel übergegangen.

Ohne allzu viele erklärende Worte, aber mit klaren yes und no´s, fängt Sara ein Spiel an, bei dem ich stets das Gefühl hatte, mit einer alten Freundin endlich auch mal ein SM-Spiel zu wagen. Sie ist leidenschaftlich, freut sich sichtlich selbst an so manchen gekrümmten Reaktionen von mir, ist dann auch wieder anschmiegsam und versüsst so den Schmerz, steigert das Verlangen, die Abfolge "erst Schmerz - dann Hautkontakt" zu wiederholen.

Ihr Studio macht keinen technischen Eindruck sondern eher den eines privaten Spielzimmers. Und das soll es - für mich - ja auch sein. Genauso agiert sie auch. Da gibt es keine langen, weil kunstvollen Fesselungspausen, sondern eher im Vorbeigehen fixiert sie mich geschickt und freut sich, die durchaus beachtliche Sammlung ihrer Peitschen an mir auszuprobieren. Ihre Fingernägel, an die ich mich noch nach drei Tagen erinnere, sind willkommene Instrumente für den ganzen Körper. Sie selbst reizt mit ihrem Körper, indem sie ihn von der schönsten Seite zeigt, sich auch berühren lässt, aber stets in Bewegung und spielerisch spontan.

Die stete Steigerung von Peitsche und Zuckerbrot wurde dann auf dem Gyn-Stuhl nochmals erhöht durch eine Kombination aus Kerzenwachs und sanfter Massage der Genitalien (gleichzeitig). Auch im Nachhinein ist mir immer noch nicht klar, ob für sich gesehen die Massage oder das Kerzenwachs besser war. Da konnte ich nicht mehr lange widerstehen…

Ein gutes Nachgespräch und für alles zusammen fast 2 Std. ein fairer Preis für einen Top Service. Es war eine gute Erfahrung nach den eher technisierten Domina-Studios und dem stets neu anzutreffenden Irrtum in diesem Gewerbe, dass Unfreundlichkeit bereits zum Behandlungsprogramm gehört. "Customer care" wie bei Sara ist eine Erfahrung mit hoher Wiederholungsgefahr!

Quelle: Dominaforum


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net