SessionberichteSinnlichkeit: Kleidung & Körper

Eine fast sinnliche Verführung

Liebe Lady Sara, endlich komme ich dazu, wie versprochen, dir zu schreiben.

Du hast mir, als ich bei dir geklingelt habe, die Türe aufgemacht und mich sehr herzlich empfangen, wie einen guten Bekannten. Nachdem wir im oberen Stock Platz genommen haben und ich für uns beide Wasser eingeschenkt habe, fragtest du mich, ob ich noch etwas plaudern will oder ob wir in die Session einsteigen wollen. Nachdem ich dir die Antwort gegeben habe, hast du mich mit dem Beginn der Session völlig überrascht! Kein Ausziehen der Kleider, sondern eine schon fast sinnliche Verführung! Ich durfte die ersten Wassermengen aus deinem Mund schlucken sowie deinen Speichel, einfach herrlich! Du hast mein Hemd aufgeknöpft und deine Finger glitten zu meinen Brustwarzen.

Ich habe den ganzen Abend mit dir unendlich genossen, du warst einfach grossartig! Der immer wieder intensive Blickkontakt und dein strahlendes Lächeln waren überwältigend. In deine schönen Augen zu blicken, nein geradezu versinken und gleichzeitig den Schmerz an den Brustwarzen zu geniessen und für dich auszuhalten, was kann man sich Schöneres wünschen! Ich denke, mit dieser (deiner) Methode bringst du es fertig, dass dein Gegenüber dir sprichwörtlich aus der Hand frisst und fast alles für dich erträgt, weil er weiss, dass er jederzeit von dir aufgefangen und getröstet wird. Du hast auch ein feines Gespür für dein Gegenüber, du merkst wann er an seine Grenzen kommst.

Wie gesagt, der ganze Abend war perfekt und ich habe mich jederzeit bei dir geborgen und sicher gefühlt. Die Höhepunkte waren der Aufenthalt im Segufixbett, wo du zuerst meine Brustwarzen wirklich intensiv mit den Bürsten gequält hast uns sie nachher mit deinen Fingern zart gestreichelt hast, ich dachte, jetzt laufe ich jeden Moment bei diesen sanften Brührungen aus und natürlich der Schluss auf dem Sling, wo du mich mit der Venus 2000 einen gigantischen und intensiven Orgasmus beschert hast. Etwas vom Intensivsten, was ich je erlebt habe! Deinen Speichel zu schlucken, deine Finger in meinem Mund zu spüren, alles war einfach so wunderschön!! Sogar mein Sperma habe ich, zu meiner Verwunderung, ohne eigentlichen Wiederstand geschluckt, weil ich wollte, dass du auf mich stolz bist.

So, nun bin ich ans Ende dieses Mails gelangt und hoffe, dass auch du an diesem Abend auch Spass mit mir gehabt hast. Wenn mich der Weg wieder mal nach Frankfurt am Main führt, komme ich sehr gerne wieder zu dir!

Einen ganz lieben Gruss und Kiss aus der Schweiz


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net