SessionberichteSpezial-Equipment

Paar-Besuch: "Sie" war begeistert von der Sybian-Maschine

Mein Herr hatte mit Lady Sara eine Session für mich ausgehandelt. Ich war gespannt und neugierig, was auf mich zukommen wird. Außer in einem Sexshop habe ich noch nie so viele SM Spielzeuge gesehen: Dildos, Vibratoren, Peitschen, Flogger, Umschnalldildos, Masken, Ketten, Manschetten, Dinge, deren Name ich nicht mal kenne (ok, das soll nicht viel heißen), ein Bett, Kommoden, Spreizstuhl, eine Liege, deren Name ich auch nicht kenne, die man aber als Bock benutzen kann, ein ca. 3 x 1, 50 m Metallgestell, das man für Vakuumspiele benutzt, in dem Latex gespannt war.

Links von der Treppe war dreiviertel der Fläche für einen Raum abgetrennt, wo sich ein kleines Badezimmer befand. Außen auf der Kopfseite des Raumes war ein alter Schultisch. Links zur Dachschräge noch eine recht große Liege, Kommode mit vielen Schubladen, 2 Stühle und ein kleines Tischchen. Das und noch viel mehr.

Nach einer kleinen Plauderei forderte Lady Sara mich auf, mich auf ein Gerät zu setzen, welche auf dem Boden lag. Es war ca. 40 cm lang und 30 cm hoch, und es war die Hälfte eines Kreiszylinders, in der Mitte war ein kleiner Vibrator mit einer geribbelten Oberfläche davor. Das Teil heißt Sybian. Ich kniete mich darauf nieder.

An meiner rechten Seite saß Lady Sara, und mein Herr saß direkt vor mir. Ich entdeckte einen kleinen schwarzen Kasten mit zwei Drehknöpfen. Lady Sara drehte daran und in mir fing es leicht an zu vibrieren, auch an meinem Hügel. Es wurde immer stärker und ich dachte mir, dass es wohl schöner wäre, wenn ich meine Klit auf die geribbelte Oberfläche lege und so veränderte ich leicht meine Position und von einem Moment auf den anderen stieg die Erregung in einer unermesslichen Geschwindigkeit. Ich schrie auf und krallte mich an meinen Herrn. Sie steigerte die Frequenz und nach einer unheimlich kurzen Zeit befand ich mich schon auf einem Höhepunkt, den man nicht mal mit dem Mount Everest vergleichen kann. Ich spürte, wie sogar der Boden vibrierte und vom Mittelpunkt meiner Klit wurde mein Körper wellenförmig durchgeschüttelt.

Meine Blase war voll und die Öffnung der Blase konnte ich nicht mehr kontrollieren, was die Erregung noch verstärkte: Ein gigantischer Orgasmus überrannte mich. (Kurz vorher hatte ich ihr erzählt, wie toll es ist, wenn man einen Orgasmus hat und dabei pissen muss.)

Lady Sara fuhr die Frequenz langsam runter und ich versuchte, mich nach und nach wieder zu beruhigen, ich kam langsam aus dem Schwebezustand zurück, versuchte meine Puls und Atmung wieder zu kontrollieren. Nachdem ich mich wieder unter Kontrolle hatte, fragte sie mich, ob mir das gefallen hat … Ja, natürlich hat mir das gefallen, es war übermächtig!

"Soll ich noch mal?“ fragte sie mich. Ich fragte mich, ob es wohl noch einmal möglich ist, weil ich doch nicht mal 2 Minuten zuvor einen wahnsinnigen Höhepunkt hatte, aber ich konnte nur eins, um es heraus zu finden - und so nickte ich mit dem Kopf. Sogleich spürte ich auch schon wieder das Vibrieren, die Stärke nahm zu, der Boden zitterte wieder unter uns.

Ich bewegte, so gut es mir möglich war, meinen Spalt und versuchte die Klit wieder auf die geribbelte Fläche zu legen und das unglaubliche Kribbeln begann wieder zu steigen. Es ist so, als ob man einen Wasserkocher anstellt und sich die Hitze langsam verteilt, bis dass es kurz darauf kocht.

Es ging nur schneller, als ich je gedacht hätte, ich stöhnte und schrie auf, krallte mich diesmal an Lady Sara. Meine Blasenöffnung machte sich selbstständig und spürte das warme Nass an meiner Klit. Im Rhythmus der Vibration wurde mein Körper durchgeschüttelt und ich erlebte den zweiten unsagbaren monumentalen Orgasmus.

Ein Höhepunkt in Verbindung mit voller Blase ist unbeschreiblich und man schwebt in einer anderen Welt. Wenn der Körper es länger aushalten könnte, würde ich Stunden lang in dieser Welt verbringen wollen, aber so wurde langsam die Vibration heruntergestellt, ich versuchte meine Atmung wieder unter Kontrolle zu bekommen und so kam ich langsam wieder in der Welt unten an.

Nach diesen beiden sehr heftigen Orgasmen war für mich die Session beendet, ich konnte nicht mehr, war völlig ausgelaugt…. danke, Lady Sara!


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net