SessionberichteAge-Play

Roleplay: Rundum-Erziehung einer (Adult & TV) Teenagerin

Erst einmal möchte ich mich sowohl für das gestrige gelungene Roleplay bedanken, als auch für die Plauderstunde davor und vor allem danach. Es hat mir eine Menge Spaß bereitet.

Hier das Rollenspiel:

Ich spiele an meinem Handy und dann kommst du als Mutter rein und forderst mich auf, andere Sachen anzuziehen. Ich lehne ab und du sagst: Es muss leider sein, weil es nun in meinem Alter (ca. 12) so sein muss. Ich möchte nach wie vor nicht. Dann ziehst du mich aus und ich lass es problemlos über mich ergehen. Anschließend steckst du mich nackt in einem Käfig. Im Käfig werde ich von dir bestraft. Dann legst du durch den Käfig Outfit 1 rein (Die ganzen Outfits bringe ich dann mit) und sagst: Wenn ich in 10min wieder da bin, hast du die Sachen angezogen, sonst muss ich dich härter bestrafen. Dann ziehe ich dies an und anschließend geht es zum schminken. Optional noch Fingernägel und Perücke, je nach Aufwand. Dann überreichst du mir meine Handtasche inkl. Schulbücher und Block und bringst mich in die Schule. In der Schule angekommen muss ich warten. Währenddessen ziehst du dich zur Lehrerin um.

Dann geht der Unterricht los. Ich sitze dann und muss einfache Aufgaben erfüllen. Hin und wieder werde ich nach vorne an die Tafel beordert (was für mich (positiv) unangenehm ist) um Aufgaben vorzurechnen oder so. Zum Schluss der Unterrichtsstunde soll ich vor der Klasse einen spontanen Vortrag über … halten. Ich verhaue den Vortrag und setze mich.

Als die “andern Schüler“ den Raum verlassen haben, gehe ich zur Lehrerin und sag zu ihr, dass ich das scheiße finde und setze nur! zur Ohrfeige an. Du als Lehrerin greifst dann mein Handgelenk und legst mir Handschellen auf den Rücken an sowie Fußschellen. So muss ich dann kurz in der “stillen Ecke“ verharren und danach muss ich einige Meter laufen, bis du mich in den Käfig bringst.

Ich muss dort eine Zeit (ca. 10-15min) verweilen, bis du wieder kommst und fragst, ob ich für den Sport-Unterricht bereit bin. Ich sag ja und legst mir Outfit 2 rein mit der Aufforderung, mich so umzuziehen. Anschließend geht es aus dem Käfig wieder mit Handschellen auf den Rücken und Fußschellen zu den Sportübungen.

Dort angekommen und befreit, muss ich dann zb. Kniebeugen, Liegestützen, Hampelmann, Sit-Ups oder so etwas machen. Bei der letzten Übung liege ich am Boden und du fängst langsam an, mit den Füßen in schlichten Ballerinas, mich zu berühren bzw. zu treten. Erst am Körper, dann hin und wieder im Gesicht.

Danach werde ich zum Umziehen geschickt und muss feststellen, dass jemand versehentlich meine Sachen vertauscht hat. Somit muss ich dann zwangsläufig Outfit 3 zur letzten Unterrichtsstunde anziehen. So im Klassenzimmer muss ich wieder einfache Aufgaben am Platz erledigen und werde wieder ab und zu nach vorne an die Tafel beordert, wo ich vor der Klasse Aufgaben lösen oder vorrechnen oder Fremdwörter aufschreiben soll. Nach dem Unterricht muss ich warten bis meine Mutter mich wieder abholt.

“ Zuhause“ angekommen muss ich ihr im Haushalt helfen. Irgendwelche Kisten/Sachen sinnlos von links nach rechts tragen/einsortieren. Sowie den Boden fegen oder Küchenarbeiten verrichten. Dann bekommst du mit, dass ich in der Schule Probleme gemacht hab und steckst mich dann in den Pranger. Nach einer Verweildauer bekomme ich etwas auf dem Po. Ich denke mal, du kennst bestimmt noch weitere Bestrafungsmethoden, die du einfließen kannst :) Achso die Outfits. Ich denke so fühle ich mich wohl:

Outfit 1: Slip, BH, Bauchfreies Oberteil, Leggings, Ballerinas

Outfit 2: Badeanzug, Sandalen

Outfit 3: BH, Kleid, High Heels

Und anschließend schickt meine Mutter mich zur Frauenärztin …


© copyright 2005-2020 domina-frankfurt.net