Vorlieben

Segufix - ein Patientenfixierungssystem

Segufix heißt der bekannteste Hersteller für medizinische Fesselgurte. Ähnlich wie sich der Markenname "Tempo" umgangssprachlich als Synonym für "Papiertaschentuch" etabliert hat oder "o.b." für "Tampons", so wird auch oft der Name "Segufix" verallgemeinernd für Patientenfixierungssysteme eines bestimmten Typs, nämlich "Patientenfixierungssysteme mit Magnetverschlüssen" gebraucht.

In Kliniken und Altersheimen dürfen Patientenfixierungen nur eingesetzt werden, wenn beim besten Willen absolut keine andere Möglichkeit gegeben ist, eine Selbstgefährdung des Patienten oder eine Gefährdung Dritter durch den Patienten abzuwenden. Für viele BDSMer ist das Segufix-System aber der "Himmel des Bondage" - insbesondere für Langzeitfixierungen! Denn gerade WEIL die Gurte so konzipiert sind, dass Menschen es längere Zeit -in der Klinik notgedrungen- darin aushalten können, ohne dass Nerven darin eingeklemmt werden oder sonstige Liegeprobleme auftreten, eignen sie sich natürlich auch hervorragend für einvernehmliche Fesselungen.

Original-Segufix in meinem Studio

Domina Lady Sara in FrankfurtIn meinem Fundus habe ich das "echte" Segufix - also das Patientenfixierungssystem des gleichnamigen Herstellers.

Allerdings gibt es auch bei Segufix noch mehrere Produktlinien - wenn eine Domina also angibt, das echte Segufix zu haben, trifft dies noch keine Aussage darüber, welche Gurte sie tatsächlich besitzt.

Achtung: Die Begriffe "standard", "kompakt" und "komplett" werden im Alltagssprachgebrauch anders verwendet, als Segufix sie selbst zur Bezeichnung seiner Produkte oder Produktgruppen benutzt!

Während es beim medizinisch notwendigen Einsatz wichtig ist, den Patienten "so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich" einzuschränken, streben wir im BDSM häufig "so bewegungslos wie möglich" an. Deswegen kombiniert man im SM-Kontext gelegentlich mehrere Produktlinien, die in der klinischen Anwendung nicht kombiniert würden.

Ich selbst besitze Fesselgurte für den Kopf, den Oberkörper, den Bauch, die Oberschenkel, sowie für Hände und Füße und kombiniere meistens alle diese Elemente.

Zudem habe ich diverse Segufix-Zusatzgurte und Segufix-Verlängerungsgurte sowie sogar segufixkompatible Fäustlings-Handschuhe.

Rote/gelbe Segufix-Schlüssel und schwarze/grüne Schlösser

Die große Besonderheit von Segufix und ähnlichen Systemen sind die Magnetschlösser, die nur mittels Magnetschlüssel wieder geöffnet werden können.

Es entfällt einerseits das lästige Fummeln mit Schlüssel und Schlüsselloch, dennoch hat man - anders als bei den meisten SM-Fesselmanschetten, sofern sie nicht zusätzlich per Vorhängeschloß gesichert werden - eine sicher abgeschlossene Verwahrung.

Die älteren Schlösser von Segufix haben einen schwarzen Kopf und dazu paßt ein roter Schlüssel, die neueren Schlösser von Segufix haben einen grünen Kopf und dazu paßt ein gelber Schlüssel. Während die älteren Schlösser "relativ ausbruchssicher" sind und ein Öffnen doch sehr viel Findigkeit und Gelenkigkeit des Subbies erfordert, gelten die neueren Schlösser als "absolut aussbruchssicher".

Ich verfüge über beide Schlüsselsysteme und kann daher sowohl denjenigen, die gerne einen Ausbruchsversuch probieren möchten, in einer Langzeitbondage die Möglichkeit bieten, ihr Glück zu versuchen, als auch diejenigen beruhigen, die sich nur mit "grünen Schlössern" (sklavengemäß) sicher verwahrt fühlen.

Eine Session mit Segufix - mit oder ohne Clinic-Play

Da Segufix aus dem Medizinbedarf stammt, bietet es sich natürlich bestens an für Clinic Play. Und weil es insbesondere auch in der Psychiatrie eingesetzt wird, kann man sich auch schöne Psychiatrie-Sessions einfallen lassen. Mein bislang liebstes Psychiatrie-Rollenspiel war eines, wo ich selbst eine ausgebüxte Insassin war, die sich an einem noch segufixierten Mitpatienten austobte, indem sie höhnisch lachend diverse Gerätschaften (z.B. zur elektrischen Stimulation) scheinbar willkürlich an ihm ausprobierte… es geht aber natürlich auch klassischer: die strenge Frau Doctor nimmt den Patienten in ihren Gewahrsam.

Aber auch ganz ohne Klinikrollenspiel kann Segufix toll sein für jede Session, die einer guten und sicheren Rückenlage-Fesselung (so ist Segufix zumindest gedacht - ich habe aber auch schon erfolgreich damit bäuchlings gefesselt) bedarf…

Eine Nacht in Segufix

Mancher Bondage-Liebhaber sehnt sich danach, eine ganze Nacht in Segufix zu verbringen und sucht mich eigens deswegen auf. Ein anderer möchte vielleicht aus rein pragmatischen Gründen nachts nicht mehr weite Strecken im Auto fahren oder ein Hotel aufsuchen und entscheidet sich daher für eine Übernachtung in meinem Studio, die er dann rein aus Neugierde gern mit der Segufix-Erfahrung verbinden möchte. In beiden Fällen ermögliche ich Ihnen gern das Erlebnis und nächtige üblicherweise in der darunterliegenden Etage - mittels eines Piepsers können Sie mich bei Bedarf herbeirufen.

Segufix ausleihen oder kaufen

Original-Segufixteile sind nicht gerade billig - auch meine Rabatte ändern daran leider nicht allzu viel. Dennoch tue ich im Rahmen der Individualbeschaffung mein Bestes, einen guten Einkaufspreis für Sie bieten zu können - oder gebe Ihnen im Rahmen von "Rent-a-toy" die Möglichkeit, sich mit dem System erst einmal daheim mit Ihrem Partner/ Ihrer Partnerin vertraut zu machen…


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net