Party-Infos

Hallo, wie versprochen schreibe ich -wenn auch erst kurz vor knapp- jetzt noch einen "Text für alle" :)

Bislang habe ich euch ja einzeln angeschrieben…

Bei meinen Partys handelt es sich immer mehr oder weniger um Playparties/Sexparties, mit einem erotischen Hauptwunsch und ansonsten viel Freiheit bezüglich dessen, was ihr miteinander bzw. mit mir machen möchtet. Davon lasse ich mich dann selbst überraschen!

Hier noch ein paar Infos, beginnend gemäß meiner persönlichen Priorität erstmal mit dem Sexuellen :)
Und danach noch ein paar allgemein-organisatorische Fragen.

Playwunsch für die Haupt-Action

Diesmal haben ich selbst und mein Freund O. unterschiedliche Wünsche, mein Wunsch bezieht sich auf Mösen und seiner auf Schwänze!

Peepshow für mich

Ich stehe auf Mösen (sowohl von cis-Frauen als auch von trans*-Menschen) und möchte gerne viele davon sehen! Am Samstag abend, wenn möglichst viele von euch da sind, möchte ich daher gern alle Mösenbesitzer*innen in einem Zimmer versammeln, um um mich herum ein "Mösenrad" zu bilden, wo ihr euch schön gespreizt sichtbar um mich herumlegt und ich gucken und -natürlich safe mit Handschuhwechsel- auch anfassen kann, aber nicht mit der Absicht, dem Ziel oder dem Leistungsdruck, euch sexuell zu befriedigen, sondern nur zum "besser gucken können"! Ich will in aller Ruhe rundgehen und die Anblicke genießen. Sofern ihr mir nicht explizit vorher etwas anderes gesagt hat, möchte ich eure Venuslippen dabei auch zugunsten meines Voyeurismus auseinanderziehen und auch mit den Fingern (wie gesagt, stets frisch behandschuht) ggf. in die Öffnung hineinfassen, euch eben schön zurechtlegen und "gut begutachten".

Falls jemand von euch sogar pinkeln kann, während ich gucke, freue ich mich umso mehr - ich sehe gern, wie der Urin heraussprudelt, und würde euch dann entsprechende Laken vorher unterlegen!

Wer hinterher noch bleiben mag, um etwaig dabei aufgekommene erotische Energie zu weiterer sexueller Aktivität untereinander zu nutzen, kann dies gerne tun, das ist dann aber nicht mehr Bestandteil "meiner" Show :) Ich würde den Raum aber ggf. solange noch "women-and-trans*-only" lassen!

Gangbang für ihn

Mein Freund O. kommt vermutlich erst am Sonntag. Er möchte gern von möglichst vielen Menschen mit Schwanz und/oder Strap-On gevögelt werden und Blase-Dienste verrichten. Bei Menschen mit spritzfähigen Schwänzen ist auf Safety zu achten, wobei diejenigen, die sich über ihren Gesundheitsstatus sicher sind, ihm idealerweise auch pur in den Mund oder zumindest ins Gesicht spritzen, da er bislang noch keine Sperma-Erfahrung außer mit der eigenen Wichse gemacht hat. Dennoch sind wir sehr auf Schutz vor HIV und HepC bedacht und bitten die potentiellen Ejakuleure, mich und/oder ihn bzgl. letzter Tests und Partner*innen-Wechsel innerhalb der Inkubationszeit zu informieren und wenn die Sachlage nicht klar ist, doch Kondome zu verwenden. Die Strap-On-Vögler*innen können wahlweise eigene Strap-Ons mitbringen, falls ihr das rechtzeitig lest und Lieblings-Schwänze habt, oder von ihm einen Strap-On bekommen.

Play-Inspiration für die Neben-Actions ( … und was zu beachten ist)

Auf meinen Parties ist bislang außer den jeweiligen "bestellten" Haupt-Actions nie das passiert, was ich erwartet hatte, sondern immer etwas völlig anderes. Erwartete ich viel homosexuellen BDSM, fanden sich überall vanilla-fickende Heten. Erwartete ich viel wilden, harten Sex, bildeten sich große Kuschelhaufen. Ging ich von Painplay aus, bondagten sich die Gäste. Macht also, was ihr mögt, mit denen, die es auch mögen!

Sprecht euch dazu miteinander ab, achtet nach bestem Wissen und Gewissen auf Safety (da das nie exakt definiert ist, sprecht vorher wirklich genau darüber, was euch wichtig ist - Handschuhe und Glydedams und Desinfektionsmittel bekommt ihr von mir in wohl ausreichender Menge. Kondome bringt ihr bitte möglichst selbst mit (oder wir müssen hier nochmal kurz zur Apotheke bzw. zum Rewe und welche besorgen) und geht, wenn ihr etwas nicht sehen wollt, in den "sexfreien Raum", der als Rückzugsort immer zur Verfügung steht und insbesondere auch Schutz für Menschen mit Trauma-Background oder Reizüberflutungserscheinungen bieten kann, um sich vor etwaig triggernden Eindrücken zu schützen. Ggf. darf ein*e Schutzbedürftige*r die anderen etwaigen Anwesenden in besagtem Raum auch bitten, die Themen zu wechseln, wenn diese subjektiv als temporär bedrohlich erlebt werden. (Und sucht euch bedarfsweise am besten eine Person, die gerade nicht spielt und euch etwas Fürsorge zukommen läßt.)

Bei Spielen mit Pisse oder Blut legt bitte geeignete Laken unter, die bekommt ihr von mir. Für etwaige Spiele mit Kacke nutzt bitte ein Bad - da es drei Badezimmer gibt, und sehr gern auch bedarfsweise (und showhalber, wie gesagt, ich sehe das gerne!) in Eimer oder Pinkelflaschen gepinkelt werden darf, sollte dadurch kein Problem entstehen für Menschen, die mal müssen… ach so, baden dürft ihr da, wo es eine Badewanne gibt, natürlich auh.

Organisatorisches

Zeiten, Räume, Gäste etc.

Momentan rechne ich mit dem ersten Gast am Freitag abend ab frühestens 22h und mit weiteren Gästen ab Samstag zu beliebiger Uhrzeit. Erwartet bitte nicht, dass es bei mir nennenswert aufgeräumt ist - ich bemühe mich, möglichst viel freie (Spiel-)Fläche zu bieten, nothing more - sonst hätte ich selbst keinen Bock mehr auf die Ausrichtung einer Party;)

Wir haben ein dreistöckiges Haus mit 2 Wohnparteien auf 3 Etagen zur Verfügung. Momentan werden 12 Leute inclusive mir erwartet. Es gibt massenweise Plätze, wo schon Betten stehen oder Matratzen liegen, und ich besitze auch Iso-Matten. Wer schlafen will, sucht sich ein mehr oder weniger stilles Eckchen (zwei Gäste haben eine Sonderbeherbergung im Nebenhaus, und nicht alle wollen wir hier übernachten…) - genug Bettdecken müßte es eigentlich auch geben. Ihr könnt natürlich auch für alle Fälle Schlafsäcke o.ä. mitbringen. Nehmt euch vielleicht Oropax mit, ein paar Oropax-Päckchen habe ich auch noch hier.

Ich muss am Montag früh um 8h in ein Online-Meeting und brauche ab ca. 6h mein eigenes Schlafzimmer oder das "Fotostudio" für mich dafür ungestört, um dieses vorzubereiten und durchzuführen. Ab ca. 10h bis ca. 14h bin ich dann wieder ansprechbar, falls immer noch Gäste da sind;)

Essen & Trinken

Die Party soll bewusst alkoholfrei sein. Wasser mit Kohlensäure, Wasser mit Aroma sowie Pepsi und Limo habe ich in hoffentlich ausreichender Menge schon besorgt. Wenn das alle ist, gibt es notfalls nur noch Leitungswasser oder kauft noch jemand ein, falls wir es samstags bereits merken.

Des Weiteren gibt es einen Wurst-Toaster und masssenweise Rindswurst, Käsewurst und Frikadellen von meiner Seite, sowie Baguette und Kräuterbutter. Salate etc. werden wohl von einigen von euch mitgebracht. Insbesondere Menschen, die vegan/vegetarisch leben oder eine besondere Ernährung/Diät brauchen oder wollen, sollten bitte eigene Verpflegung sicherstellen. (Wenn es euch niemand wegnehmen darf, was ihr in den Kühlschrank stellt, schreibt bitte einen Namen drauf.)

Corona

So, wie ihr bitte bzgl. sexuell übertragbaren Krankheiten verantwortlich mit euch selbst und mit euren Mitficker*innen umgeht, geht ihr bitte auch mit COVID um.

Ich lasse ich mir keine Tests vorlegen, sondern vertraue drauf, dass sich die von mir eingeladenen Menschen nach bestem eigenen Wissen und Gewissen selbstverantwortlich verhalten und niemanden bewusst anstecken, d.h. fernbleiben, falls sie wissentlich infiziert sind bzw. sich testen, wenn sie konkreten Anlass zu einer entsprechenden Befürchtung haben.

Musik

Wenn ihr Musikinstrumente besitzt und diese hier gerne spielen möchtet, bringt sie gerne mit. Fuck&Play mit musikalischer Live-Begleitung ist oft prima!

Allgemein würde ich eher keine Musik aus Radio/App o.ä. dauerdudeln lassen wollen. Doch wenn jemand schöne Hintergrund-Musik für "meine" Hauptaction als Playlist empfehlen möchte und diese über sein*ihr Handy auf ein Bluetooth-Gerät legen kann, bin ich für Vorschläge offen/dankbar.

Geschenke

Einige haben mich gefragt, was ich mir als Geschenk wünsche: Mein Hauptwunsch ist eure Beteiligung an den Peepshow- und Gangbang-Playwünschen für mich und O.

Wenn ihr mir etwas mitbringen wollt, dann am liebsten etwas mit Bezug zu Kink (Erotik, BDSM). Prima ist auch direkt Einsetzbares wie z.B. Massage-Öl oder Bade-Kugeln. Ggf. bei Naschereien am liebsten Marzipan.

Eher nichts rein Ästhetisches wie Blumen, die verwelken, oder als eine Flasche Wein etc. - dann hätte ich lieber den Gegenwert in Cash im Briefumschlag für das, was ihr ausgeben wollen würdet. Da war ich schon immer recht pragmatisch.

Dresscode

Von "normal" bis "nackt" ist alles erlaubt. Was zu eurer privaten Identität gehört und/oder lustanregendes Styling ist (z.b. Gothic Gear, erotische Kleidung, Leder-Lack-Latex, verschiedenste Fetische, Drag), ist explizit willkommen. Ich gucke halt gern …

Insbesondere für die Haupt-Wünsche von mir und O. finden wir es auch besonders schön, wenn ihr intimrasiert seid.

Rauchen und Hof-Nutzung

Wer Zigaretten o.ä. rauchen möchte, möge dies bitte in einem der Bäder am geöffneten Fenster tun und dabei auf Lautstärke achten. Wer E-Zigaretten oder Dampfen o.ä. nutzt, kann dies auch in allen Zimmern außer im Playroom tun, solange die Mitanwesenden im Raum kein Veto einlegen. (Im Playroom will ich es ganz banal deshalb nicht, weil es mich persönlich vielleicht "rausbringt".)

Bitte steht nicht in Grüppchen draußen im Hof, erst recht soll draußen vor dem Haus auch nicht gespielt werden. Kommt möglichst in dezenten Alltags-Outfits und zieht euch dann gern drinnen bei mir um/aus.

Weitere Fragen

Wenn ich etwas vergessen haben sollte, schreibt mich an. Ich versuche, es heute abend ab 16h zu beantworten, je nachdem individuell oder durch Update dieser Seite! Ihr könnt sie ja vor eurem Aufbruch nochmal durchlesen. Und ansonsten vertraue ich auf das Motto : "Es gibt für alles eine Lösung!"


© copyright 2005-2022 domina-frankfurt.net