SessionberichteAusprobier-Sessions

Ein gigantisches Feuerwerk sinnlicher Reize

Durch dieses Forum hier bin ich schon vor einiger Zeit auf Saras Angebot aufmerksam geworden. Vor allem, weil sie im Rahmen ihres sehr vielfältigen Angebots auch das anbietet, worum es mir eigentlich geht, nämlich den hierarchiefreien spielerischen Genuß verschiedener SM-Praktiken, ganz ohne das „klassische“ Herrin-Sklave-Szenario: kurz gesagt also um das, was Sara als Service Topping bezeichnet. Ich hatte zuvor leider keine Erfahrungen mit Dominas oder Studios, aber insbesondere, weil ich meine Vorstellungen in Saras Angebot so zutreffend beschrieben fand, habe ich es endlich gewagt und den ersten Schritt der Kontaktaufnahme getan.

Und ich habe es wirklich nicht bereut! Denn diese Woche konnte ich einen wunderbaren und sehr vielfältigen Abend bei Sara genießen. Wie es auch schon bei anderen hier im Forum der Fall war, klappte die Kontaktaufnahme per Mail sehr gut, alle Mails wurden schnell, ausführlich und freundlich beantwortet, so dass es bald zu einer definitiven Terminvereinbarung kam. Wir vereinbarten einen Abend, bestehend aus Kennenlern- und spielerischen Elementen. Saras Domizil war durch ihre Wegbeschreibung auf Anhieb zu finden. Dazu möchte ich dankend noch erwähnen: Als wenn es ganz selbstverständlich wäre, hat mir Sara eine komplette Wegbeschreibung von meiner Heimatstadt Mannheim aus gegeben!

So stand ich nun ziemlich aufgeregt pünktlich zum vereinbarten Termin vor Saras Tür und klingelte. Sofort war Sara an der Tür und ihr Reich öffnete sich für mich. Saras Playroom empfand ich ähnlich, wie es schon in anderen Beiträgen geäußert wurde. In der Tat wirkt er wie ein individuelles sehr gemütliches Spielzimmer, in dem zumindest ich mich sehr schnell vertraut und auf eine gewisse Art wie „zuhause“ gefühlt habe. Sara selbst ist eine attraktive junge Frau, mit der man sich sehr gut unterhalten kann. Der Eindruck, den ich bereits anhand ihrer Beiträge hier gewonnen habe, wurde voll und ganz bestätigt: Es ist faszinierend, wie sie beide Seiten ihrer Persönlichkeit, nämlich den Beruf als Domina und ihr anderes berufliches und privates Leben ganz ohne Widersprüche kombiniert hat. Dadurch kann man mit ihr ganz ungezwungen über alles reden.

Nun aber zum spielerischen Teil des Abends: Was ich hier erleben durfte war ein gigantisches Feuerwerk sinnlicher Reize. Sara bediente einerseits meine Vorlieben, die sie im Gespräch und den vorangegangenen Mails sehr sensibel registriert hatte, andererseits machte sie mich auch mit neuen Spielmöglichkeiten vertraut. Im Nachhinein kann ich selbst kaum glauben, was ich an diesem Abend alles erleben durfte und hier nur mal knapp in Form von Highlights wiedergeben möchte: Sara machte mich mit ihren verschiedenen Schlaginstrumenten und -techniken vertraut, verwöhnte mich mit Kerzenwachs und – für mich eine ganz neue Erfahrung - mit ihrem Violet Wand und dessen vielfältigen Spielmöglichkeiten. Ich durfte in ihrem Sling ihre entspannenden Fistingkenntnisse erleben, kopfüber von der Decke baumeln und mich in Folie mumifizieren lassen. Unbeschreiblich geil war es, wie sie es verstand, mit meinen gepiercten Nippeln zu spielen, die sie mir im Verlauf des Abends übrigens auch gekonnt mit Nadeln zu durchstechen wusste. Aber auch für jede Menge Kuscheln, Streicheln und Zärtlichkeiten fand Sara Zeit an diesem wunderschönen Abend.

Das ist es, was ich über meinen Abend bei Sara berichten wollte. Ich kann nur noch einmal sagen: „Tausendmal Danke Sara, und bis zum nächsten Mal!“

Quelle: Dominaforum


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net