SessionberichteFetisch-Variationen

High Nape Shaving - durchgeführt vom Sub an der Mistress

Über das Dominaforum habe ich mit Lady Sara Kontakt aufgenommen und eine Fetisch-Session per Email verabredet.

Die Reise in den Raum Frankfurt hat sich gelohnt! Ich kam pünktlich, wie von der Lady verlangt, zu ihrem Domizil. Sie erwartete mich bereits in einem Latexkleid, das ihre Kurven -aber auch ihre Dominanz- deutlich zum Ausdruck brachte. Sie verlangte ohne Umschweife, dass ich mich auszog, damit sie mich begutachten konnte. Sofort bearbeitete sie meine Brustwarzen und begann mit CBT (Cock-and-Ball-Torture).

Nachdem sie mich noch mit der Peitsche gefügig gemacht hatte, ergoß sie ihren Natursekt über meinen Körper. Der Höhepunkt war allerdings, als sie von mir verlangte, dass ich ihr im Rahmen unserer Vereinbarung den Nacken rasieren musste,- ähnlich wie es Mistress Giggi vorführt. Den hochrasierten Nacken durfte ich danach mit meiner Eichel massieren. Dazwischen verspürte sie immer wieder Lust, mich zu bearbeiten.

Für mich war es ein Erlebnis, das ich gerne wiederholen werde.

Quelle: Dominaforum

Anmerkung von Lady Sara: Solche meinerseits passiven Behandlungen sind nur im Rahmen einer Sonderplanung bei mir möglich - grundsätzlich habe ich für Shaving bei mir allerdings wirklich selbst auch einen Fetisch. Insbesondere kurz vor den Osterferien und Pfingstferien bin ich dafür aber immer besonders empfänglich, da ich angesichts der jährlichen Berliner SM-Frauenkonferenz und des Wave-Gotik-Treffens (WGT) sehr gern solche stylischen Frisuren wie Sidecuts oder Undercuts etc. trage. // Bzgl. Sekreten wie Präejakulat oder Sperma ist zu beachten, daß diese aus Safety-Gründen nicht auf ganz frisch rasierte Haut gelangen dürfen und somit erst vor einer entsprechenden Eichelmassage angemessene Wartezeit, z.B. im Rahmen eines Übernachtungsdates, verstreichen muss.


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net