Vorherige Seite

Extras

Seit meinen frühen Anfängen als selbständige Domina habe ich einige Zusatzanschaffungen getätigt und etliche Zusatzanforderungen kennengelernt und erfolgreich gemeistert, die in meiner ursprünglichen Preiskalkulation (=Grundpreisen / Zeithonoraren) keine Berücksichtigung gefunden hatten. Diese bezeichne ich als optional zubuchbare Extras.

Special Equipment

Einiges Equipment ist entweder besonders vorbereitungs-, reinigungs- und/oder wartungsintensiv, hatte außergewöhnlich hohe Anschaffungskosten und/oder bedarf besonderer Abstimmung oder Leih-Absprache mit weiteren Nutzer/innen.

Die Aufpreise sind im Folgenden aufgeführt, bei der Buchung des Bondagebocks, des Vacuum Cubes oder des Seriouskit Equipments ist zudem je nach Sessiondauer die Zubuchung einer vorausgehenden Plauderzeit zum gemeinsamen Aufbau zwingend erforderlich bzw. zumindest empfohlen, siehe 1. Regel-Seite.

Sexmaschinen:
Fickmaschine, Fickmaschine reverse, Venus2000, Tremblr, Sybian: je 25€
Breathcontroller: 50€
Robotsexmachine, Seriouskit Milker, Seriouskit Vakuum-Anzug: je 75€

Bondage-Specials:
Stahlgestänge (als Halterung für Sexmaschinen oder als Bondage-Frame): 25€
Bondagebock (Grundgerüst, excl. Sexmaschinen): 50€

Latex Vakuumbett (Studio-Version oder Mobil-Version): je 75€
Latex Inflatables (Bodybag oder Bondageball): je 75€
Latex Vakuumwürfel: 100€

Segufix (Komplettsystem), Bestfixsystems (Opentoy), Balletboots: je 25€
Zwangsanzug(Leder) oder Zwangsjacke (Latex oder Polster/Glanznylon): je 25€
Einfache Bodybags (Neopren oder Polster/Glanznylon) oder Adult-Baby-Pucksack (Textil): je 50€

Fetisch-Outfits:
Latex-Accessoires, z.B. Masken: 25€
Latex-Outfit für Sie und/oder mich (Catsuits/Hosen/Röcke/Tops/ Korsetts etc.): 50€
Latex-Reifrock-Kleid für TV: 75€

Textil-Strampler für Adultbabies, Glanznylon-Kleidchen, Reifrock: je 25€
Woll/Strick-Kleidung (z.B. Strick-Kleid mit übergroßem Kragen): 50€
Nylon (Mesh, Velvet, High Closs) Catsuits oder Zentais: 75€

Friseur-Specials:
Friseursalon-Ausstattung:
Rückwärts-Waschbecken: 25€
Friseusen-Trockenhaube: 50€
hochpumpbarer Friseurstuhl: 75€

Extra-Räume (hausintern) & Extra-Technik:
Nutzung des unteren 1ZKB-Bereichs (Wannenbad, Küche, Schlaf- & Wohnzimmer): 75€
Nutzung des hausinternen Foto-Studios (Leinwand, Stative, Beleuchtung): 150€
Monitor mit Live-Cam (z.B. zur Nutzung am Bondagebock): 100€

Smelly, dirty, wet-and-messy

Die folgenden Aufpreise haben sich anhand konkreter Anfragen bewährt. Wenn Sie mich mit einer vergleichbaren Anfrage überraschen, mache ich mir aber auch individuelle Gedanken zu einem individuellen Angebot.

Wet (Pipi):
Golden Showers, für die ein kochwäschefestes Inkontinenzlaken genutzt werden kann und genügt, sowie "Pipi-Windeln" sind nicht mit Aufpreisen verbunden. Es empfiehlt sich aber gegebenenfalls, dass ich vorab bei einer Plauderstunde gezielt harntreibenden Tee konsumiere, da ich grundsätzlich nur meine "natürliche" Menge pisse.

Dirty (Aa):
"Aa-Windel" beim Kunden incl. Windelwechsel: 50€
"Aa-Windel" bei der Domina excl. Windelwechsel: 100€
Scatplay auf Hygienesheet o.ä. mit passivem Kunden / aktiver Domina : 75€

Smelly (geruchsintensiv):
PP-"Raumduft": 25€
Räucherstäbchen, Parfüm: 25€
Nagel- und Haarlack etc. (bei Anwendung in der Session): 25€
Zigaretten (bei Fetisch-Konsum in der Session): 50€
Bananen (= mein persönliches Dislike): 75€

(Räucherstäbchen und Parfüm sind leider problematisch für einen meiner Partnermenschen.)

Messy (schmuddelig):
Ich berechne 150€ Aufpreis für Sessions mit Matsch oder Kunststroh, sowie für ausgedehnte Lebensmittel-Schmuddeleien. Ggf. müssen zusätzlich noch die Einkaufs/Beschaffungs-Kosten übernommen werden.

Für Sessions mit Gips oder Fibercast berechne ich wahlweise die exakte Materialkostenvergütung und und erhebe darüber hinaus 75€ Putz- und Entsorgungs-Zuschlag, oder ich biete Ihnen die Ein- und Ausgipsung inclusive Ruhezeit (auch Overnight, bei max. 12-stündigem Gesamtaufenthalt) und Material (für max. Fullbodycasts) und meinen Mehraufwänden für pauschal 1250€ an, so dass darüber hinaus nur die zusätzliche Sessionzeit (= z.B. Bespielung im fertiggestellten Gips) regulär vergütet werden muss.

Individuelle Anschaffungen

Natürlich kann ich jeweils nur Equipment oder Spielarten auflisten, zu welchen ich Zugang oder mit denen ich bereits Erfahrung habe - eventuell stellen Sie mich vor eine neue Herausforderung oder beauftragen mich mit einer individuellen Besorgung, dann besprechen wir eventuelle Extra-Konditionen selbstverständlich noch während der Planungsphase.

Für einzelne Praktiken empfehle ich Ihnen auch den Zukauf eines Personal-Use-Artikels, d.h. eines Artikels, den nur Sie benutzen und nach der Session wahlweise mit nach Hause nehmen oder bei mir namentlich reserviert hinterlegen können, z.B. Crisco für Fisting-Sessions (eigene Dose à 10€).

Bedenkzeiten & Organisationsaufwände (u.a. externe Dienstleister)

Grundsätzlich bin ich bemüht, Ihnen für alle individuell infragekommenden Settings einen fairen -nicht durch die übliche Mischkalkulation ggf. überhöhten- Preis zu benennen. Es gibt allerdings Anfragen, die zunächst eines Plauderdates bedürfen, damit ich überhaupt entscheiden kann, ob ich Ihren Wunsch erfüllen kann und möchte. Ich spreche dann von einer Sonderplanung.

Dazu zählen die meisten Anfragen bzgl. Intimität/Passivität meinerseits, die meisten Anfragen bzgl. Plays outdoor oder in der öffentlichen oder halb-öffentlichen Räumen, sowie die meisten Anfragen, für deren Umsetzung weitere Mitspieler/innen hinzugezogen (und ggf. zunächst gecastet) werden müssen. Nur in wenigen dieser Fälle habe ich sofort ein Gefühl dafür, ob ich mich mit Ihnen und dem Szenario passiv wohlfühlen kann, ohne eine ausführliche Vorverhandlung zugrunde zulegen, wie ich sie bei einem rein privaten Playdate auch als Passiva erst führe. Oder habe sofort eine Idee, wo man hingehen oder wen man (zu Profi- oder Amateur-Preis) zubuchen oder anderweitig hinzugewinnen könnte.

In nahezu allen dieser Fälle wird ein Organisations-Aufpreis fällig, wobei auch hier die reinen Zeitaufwände (z.B. für Internetrecherche und Korrespondenzen mit Ihnen bzw. mit Dritten) in Plauder-Stunden berechnet werden und entstehende Unkosten (z.B. externe Honorare) 1:1 weitergegeben werden. Für mein eigenes ggf. passives Einlassen lege ich einen mir angemessen erscheinenden (= subjektiv stimmigen) Intimitäts/Passivitäts- Aufpreis fest, sofern ich mich (sofort bzw. nach der Vorverhandlung) überhaupt dazu bereit fühle.

Natürlich können wir noch vor Plauderdate-Buchung bereits klären, ob Ihr Wunsch unter ein grundsätzliches Tabu von mir fällt und somit eine Chance auf Erfolg Ihres Anliegens von vorneherein ausgeschlossen ist.

Organisations-Aufpreise werden beispielsweise auch erhoben, wenn externe Dienstleister/innen (z.B. Nageldesigner/innen, Visagist/innen) für Ihr oder mein Styling (z.B. für TV-Erziehungen oder für das Erfüllen von Fetischsehnsüchten) vor oder während oder nach der Session (z.B. Profi-Friseur/innen nach einem amateurhaften Shaving) herangezogen werden sollen. Insbesondere erhebe ich immer den auf Regel-Seite Nr. 2 genannten Mehrpersonen-Zuschlag, wenn es bei einer Session mehrere Beteiligte gibt, egal ob es sich dabei um professionelle Kolleg/inn/en, Semi-Profis oder um Kundschaft handelt.

Auch zu Piercer/inne/n und anderen Körperkunst- oder Bodymod-Profis oder zu (Zahn-)Ärzt/inn/en begleite ich Sie ggf. gern bzw. lasse mich selbst z.B. zu gynäkologischen Untersuchungen begleiten, der Preis setzt sich dann aus dem Escort-Preis, dem Mehrpersonen-Zuschlag, ggf. und den externen Honoraren/Unkosten zusammen.


© copyright 2005-2019 domina-frankfurt.net