SessionberichteRollenspiele

Scham und Spiel beim Erotic Wrestling mit "Vollweib" Sara

Die Sessions mit Muskelfrauen, Riesenfrauen oder teilweise auch Kampfsportlerinnen sind wohl die
Realisierung einer übersteigerten Fantasie, die sich aus Kindheitserlebnissen so entwickelt hat: eine
Begegnung wie mit einer Amazone aus einem Comic-Strip oder einer Szene aus der 3-D-Art eines
J.Stilton, dessen Darstellungen von Szenen mit riesigen vollbusigen, muskelbepackten Frauen ich so liebe.

Hingegen bringen mich meine Kampf-Sessions bei Lady Sara zurück zur ursprünglichen Schlüsselerfahrung, wie ich sie etwa bei Schulhofraufereien gemacht habe. Mein „Fetisch“ bleibt die physisch überlegene Frau und das kann auch eine vollschlanke, jüngere Frau wie Sara sein, die mich – einen sehr schlanken Mann, deutlich älter als sie – im Ringkampf besiegen kann. Während die in meinem Coming-Out-Text beschriebene Begegnung das Lustvolle für mich aus der Bewunderung der weiblichen Kraft und der erlebten Ohnmacht bezieht, spielt vielleicht in der Begegnung mit Lady Sara gerade die besondere Frustration eine Rolle, die sich aus meiner Einschätzung ergibt, als Mann vielleicht eine Chance gegen sie zu haben und dann letztlich doch zu verlieren.

Und wenn sie dann triumphierend auf mir sitzt, ruft das Schamgefühle aus meiner Kindheit wach und diese Scham erregt mich (ich bin viel mehr ein Scham-Masochist als Schmerz-Masochist).

Mit Lady Sara kann ich etwas entwickeln: das verbale Spiel beim Kampf, sie ist dann wahlweise etwa die strenge Domina, die gute Freundin, die mich verspottet, die Therapeutin, die mir – vergeblich – hilft, den verlorenen Mannesstolz wieder zu erlangen, oder die „Feministin“.

Im Cross-Gender-Play, bei dem Sara in Männerkleidung kämpft und ich in Frauenkleidung, stellen wir dann auch die doppelte Irritation her: die Stereotype vom stärkeren Mann ist aufgrund der Verkleidung nur Fiktion, denn eigentlich ist die Frau (= Sara) stärker als der Mann (= ich): Natürlich!

Und natürlich wird es mich immer wieder zu Sara ziehen, ich werde mich wieder wehren und sie wird mich wieder niederringen und mir die genussvolle Einsicht vermitteln, dass Frauen (auch "die ganz normale Frau von nebenan" und nicht nur die Traumamazone!) überwältigend sind.


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net