Vorherige Seite

BDSM-Urlaub und sonstiger Reise-Escort

Mit dem Begriff "BDSM-Urlaub" bzw. "Reise-Escort" kann man unterschiedliche Ideen verknüpfen:

- einen nicht primär erotischen Begleitservice meinerseits zu Ihrer Dienstreise bzw. Ihren kulturellen und/oder sportlichen Freizeitaktivitäten - dieser kann ggf. durch zubuchbare erotische/sadomasochistische Sessions ergänzt werden

- ein primär erotisches Natur-Erlebnis fernab der Zivilisation im "Nirgendwo", wo sich spezielle Gelüste ganz rauh ausleben lassen

- Teilnahme an speziellen Freizeiten oder Events bzw. Begleitung zu speziellen Locations (SM-Apartment, ABDL-Hotel, Bauernhof, FKK-Dorf, SM-Camp, Sexfestival, Tantra-Wochenende etc.)

Für weitere Anregungen bin ich offen.

Allgemeiner Begleitservice

Immer mal wieder fragt mich einer meiner Sessionkunden, mit dem sich im Gespräch gemeinsame Interessen herauskristallisiert haben, ob er mich zu einem Kurztrip einladen darf. Das kann eine Motorrad-Tour oder ein Bungee-Jumping sein, ein Oper- oder Theaterbesuch oder eine Wanderwoche in den Bergen.

Die Angebote sind meist verlockend, und leider fehlt es mir häufiger an Zeit als an Reiselust. Ähnlich, wie ich schon zu Beginn meiner Domina-Tätigkeit anläßlich der vielen Essenseinladungen die "Plauderdinner" als kostenpflichtige, aber im Vergleich zu Sessions preisgünstigere Buchungsoption eingeführt habe, biete ich für Reise-Escort zu mich selbst faszinierenden Zielen, bei welchem ich auch gewisse Freiheiten zur eigenen Freizeitgestaltung habe, nun auch eine Tagespauschale für die unbespielte Zeit an - dies ist für Sie dann meist nochmal preiswerter, als wenn wir stundenweise über Plauderzeit-Einheiten abrechnen würden. Sessionzeiten werden bei einem solchen Arrangement weiterhin wie gewohnt abgerechnet, ebenso sind Übernachtungs- und Verpflegungskosten sowie Eintrittspreise Ihrerseits zu übernehmen.

Kombination von Escort mit anderweitig veranlaßten Reisen

Für Escort-Dates (egal ob allgemein oder bizarr-erotisch) passend zu meinen privaten Reiseplanungen gilt: Befinde ich mich in bzw. reise ich entlang einer unserem Treffpunkt nahegelegenen Stadt, bezieht sich die Anfahrtsvergütung auf die entsprechend noch zurückzulegende Strecke (also z.B. innerstädtische Anfahrt bei Aufenthalten in Berlin, München, Hannover etc., bzw. Umweg). Verlängere ich aufgrund Ihrer Buchung meinen Aufenthalt in der jeweiligen Stadt, fällt zudem eine halbe bzw. ganze Urlaubsescort-Tagespauschale (sofern für Sie günstiger als die Plauderzeit-Berechnung der benötigten Verlängerungs-Zeit) sowie ggf. Kostenübernahme für eine zusätzliche Übernachtung an.

(Bizarr-)Erotischer Urlaubsescort

Vielleicht wünschen Sie nicht nur eine Begleitung zu Natur/Kultur/Sport (= Ihren Freizeitaktivitäten) oder zu Ihren Pflichtveranstaltungen (= Ihren Dienstreisen), wobei Sie die Touren ggf. durch zwischenzeitliche Sessions "aufpeppen" wollen, sondern überlegen sich ganz gezielt, welches Reiseziel sich für das Ausleben Ihrer BDSM- und Fetisch-Interessen eignet: Ggf. buchen Sie lieber eine reisebegleitende Domina anstelle eines "normalen" Reiseguides, die für Ihre ganz persönlichen Ideen ein offenes Ohr hat.

Wir besprechen im Vorfeld bei einer Sonderplanung, was tatsächlich umsetzbar ist und wie das "Projekt" abgerechnet werden kann (Sessionzeiten, Plauderzeiten und/oder Tagespauschalen, Stornokosten).

BDSM oder Fetisch-Erotik in freier Natur

Ich selbst liebe beispielsweise Trekking bzw. Wanderurlaube und habe als BDSMerin bzw. sexuell aufgeschlossene Person bei privaten Urlauben sehr genossen:

- masturbieren in freier Natur, fernab von Menschen, mit Blick auf eine wunderschöne Landschaft ; auch steil am Hang liegend auf unbequemen Steinen etc :)

- pinkeln in freier Natur, gemeinsam in einer Reihe stehend mit den Wegenoss(inn)en

- nackt baden in eiskalten Seen, und danach heftiges Flogging auf den durchgefrorenen Arsch

- fesseln an Bäumen, oder via Zelt-Häringen am Waldboden etc.

Und so kam mir der Gedanke, dass sowas vielleicht auch andere Leute lieben könnten! Oder Ihre Vorlieben fallen ganz anders aus, aber vielleicht lasse ich mich ja dennoch gern von diesen inspirieren? Gern besprechen wir die Details. Bei einer Wandertour/Trekkingtour müssen wir darüber hinaus im Vorfeld auch noch abklären, ob Ihre und meine Fitness (Lauftempo, Kondition etc.) ausreichend gut harmonieren!

BDSM-/Fetisch-Urlaub im SM-Apartment, Adult-Baby-Zimmer, FKK-Dorf

In Deutschland und international gibt es etliche Mietapartments mit SM-Ausstattung. Diese werden zwar überwiegend von privaten SM-Paaren genutzt, aber es spricht natürlich nichts dagegen, dass ich Sie auch als professioneller Escort dorthin -z.B. für ein Wochenende- begleite und dort mit Ihnen die Zeit so gestalte.

Es gibt solche Apartments sowohl in den meisten großen Städten, als auch teils sehr abgeschieden im Hinterland. Einige Apartments bieten für einen besonderen Fetisch auch spezielle Möglichkeiten. Spontan fallen mir die Adult-Baby-Zimmer ein, die über besonderes Mobiliar wie übergroße Gitterbetten, Laufställe und Wickeltische verfügen. Dann gibt es noch Bauernhöfe mit echten Ställen, oder Kerker mit Gefängniszellen.

Auch Aufenthalte an speziellen Orten, wie z.B. in einem FKK-Dorf, können reizvoll sein für einen Urlaubsmix aus gemeinsam verbrachter nicht direkt erotischer, aber dennoch sinnlicher, Freizeit und gezielten Sessionphasen,

BDSM-Camps, Sexfestivals, Tantra-Wochenenden etc.

Ich bin noch immer nicht im berühmten BDSM-Camp in Dänemark gewesen, dass regelmäßig im Sommer Themenwochen veranstaltet. Aber das fällt mir spontan ein als kinky Reiseziel.

Ähnliches gilt für das OWK - Other World of Kingdom, wo Femdoms über Malesubs regieren: Obwohl man sich an solchen Orten einer Gruppendynamik anschließt, fährt doch manch einer lieber mit einer vertrauten Domina dorthin, die auf ihn "aufpasst", als sich ganz alleine fremden Herrinnen auszuliefern.

Auch zu BDSM- und/oder Sexfestivals und Tantra-Wochenenden bin ich gern nach Absprache bereit, Sie zu begleiten. Sofern dort Workshops und/oder Party-Abende angeboten werden, besprechen wir bitte im Vorfeld die eventuell gemeinsame Teilnahme.

Low-budget-Projekte für Fetisch-Stammtische etc.

Neben Individual-Escort biete ich auch an, einen ganzen Szene-Stammtisch oder eine beliebige Gruppe von Leuten, die sich anderweitig z.B. über das Internet selbst organisiert haben, als Animateurin auf eine low-budget-Selbstversorger-Freizeit zu begleiten.

Ich kenne derartige Freizeiten auch aus der Rolle der Teilnehmerin und habe sie immer sehr genossen bzw. genieße sie immer noch - wenn ich privat reise, dann animiere ich allerdings dort nicht meinerseits aktiv die ganze Gruppe. Aber wenn es eine Gruppe Gleichgesinnter gibt, die sich eben eine professionelle Betreuung/Bespielung wünschen (z.B. eine Gruppe von Adult Babies, die eine Mami oder Nanny will; eine Gruppe von Human Pets, die eine Farmerin braucht; eine Gruppe von SMern, die sich alle der Reihe nach mit mir ins Separee zurückziehen wollen o.ä. - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt), dann sind ein Gruppen-Rollenspiel bzw. ein Einzelsession-Angebot vor Ort natürlich gerne möglich.

Achtung: sofern ich eine komplette Freizeit mit allem Drum und Dran organisieren soll (also Anmietung der Räumlichkeiten, Nahrungsversorgung etc.), wird dies natürlich kostspieliger, als wenn ich nur mit konkretem Play-Auftrag anreise.


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net