Vorlieben

Lippen, Mäuler, Zähne & Vorarephilie

Auf dieser Seite sind Sie richtig, wenn Sie sich für meinen Mund- und Zahnbereich interessieren, ihn verehren oder lustvoll fürchten möchten. Beachten Sie bitte als Kontrast auch die Unterseite über Dentalbehandlungs-Fetischismus, wenn sich die Session stattdessen ganz um Ihren Mund- und Zahnbereich drehen soll.

Mund- und Zahnfetischismus

Dass es nicht nur einen Fetischismus für Dentalbehandlungen, sondern auch einen Mund- und Zahnfetischismus gibt, habe ich erst durch eine entsprechende Anfrage erfahren.

Freundlicherweise sagte mir der entsprechende Gast auch, dass ich unter "mouth & teeth fetishism" im englischsprachigen Netz dort einige Informationen finde, im deutschsprachigen Raum findet man hingegen kaum Beiträge dazu.

Dass volle Lippen ein Symbol von Sinnlichkeit sind, ist in unserer Gesellschaft offenkundig - nicht umsonst werden weibliche Lippen gern beim Schminken mit kräftigen Farben betont. Auch der Zigarettenfetischist steht häufig nicht auf die Zigarette per se, sondern darauf, dass diese von einem femininen Mund geraucht wird.

Münder werden mit Küssen und mit Oralsex assoziiert, haben somit für viele Menschen einen erotischen Reiz - dennoch sprechen die wenigsten davon, hier einen expliziten Fetisch zu empfinden. Ein Fetisch ist es definitiv dann, wenn schon das bloße Anblicken des jeweiligen Körperteils so erregend ist, dass man dazu masturbieren möchte (bzw. sich wünscht, masturbiert zu werden) und es gar nicht um tatsächlicher Erfüllung der Verheißung (z.B. des Kusses, des Oralverkehrs) geht, sondern nur um die Lust am Schauen (und evtl. fühlen).

Meine naturgesunden Zähne

Tatsächlich habe ich in meinem ganzen Leben noch nie eine Plombe bekommen, geschweige denn eine Brücke, Krone oder sonstiges. Ich lasse bei der jährlichen Routine-Kontrolle (oder auf Wunsch auch explizit vor Ihrem Besuch) den zwischenzeitlich evtl. angefallenen Zahnstein entfernen und kann ansonsten mit einem als schön geltendem Gebiß aufwarten. Wenn Sie also nicht zufällig gerade auf Zahngold stehen, sondern tatsächlich auf gesunde Beißerchen wie in der Zahncreme-Werbung, dann freue ich mich auf eine entsprechende Session gemäß Ihrer Vorliebe.

Lippen- und/oder Lippenstift-Fetisch

Vielleicht sind es nicht die Form und Gesundheit der Zähne, die Sie erregen, sondern ist es eine spezielle Form der Lippen, die Sie in Begeisterung versetzt. Oder geht es gar nicht um die Form, sondern um eine bestimmte Farbe, z.B. fasziniert Sie ein tiefes Dunkelrot oder ein zartes Lila?

Zungenfetisch

Auch eine Zunge kann Begeisterung wecken. Haben Sie schonmal versucht, eine Zunge zu streicheln? Oder selbst das Gefühl genossen, wenn die eigene Zunge von dem Finger der Herrin/Spielpartnerin liebkost wird? Möchten Sie mit der Zunge Dinge ertasten/erschmecken? Oder werden Sie heiß, wenn ich Ihnen meine Zunge in voller Länge herausstrecke?

Speichel-Spiele (Spitting)

Die Begeisterung für Speichel-Spiele ist nicht zwangsläufig ein Fetisch-Thema. Oft geht es um die Erniedrigung, um die Demütigung, vielleicht auch um Nässe und Nähe. Berühmt ist der "Domina-Kuß", bei dem die Domina dem Sklaven letztlich einfach in den Mund spuckt und er ihren Speichel dankbar lutscht. Dies kann ein Bestandteil von Körperflüssigkeiten-Fetisch sein, kann ein Bestandteil von Mund/Zahn/Lippen-Fetisch sein, kann auch um die bloße körperliche Wahrnehmung des Bespeichelt-Werdens gehen. Auf alle Fälle gibt es Sessions, die sich intensiv ums Einspeicheln drehen - teils mit Fantasien, die darüber hinaus gehen, aber nicht umsetzbar sind (wie Vorarephilie, s.u.) , teils einfach als purer Selbstzweck.

Dicke Backen

Die Vorliebe für "dicke Backen" ist mir bislang beim Zigarettenfetischismus und beim Luftballonfetischismus begegnet - in beiden Fällen ist die Frage, ob es dann nicht eher ein Backenfetisch ist, wenn jemand es liebt, dass sich (beim Rauchen oder Aufblasen eines Ballons oder auch einfach so) die Wangen aufblähen und dies einfach gern sieht und sich daran erregt.

Atem

Zwar ist es üblich, mit Mundwässern oder Atemsprays den natürlichen Atemduft zu überdecken, aber manch einer steht auch darauf, mit (frischem, aber natürlichem) Atem angehaucht zu werden. Ob es nun um das Wiedereinatmen des Ausatems der Dame geht (z.b. in Gasmasken etc.) oder einfach nur in einem Mund- und Zahnfetisch-Szenario eben auch das Anatmen eine wichtige Rolle spielt, läßt sich nur individuell entscheiden.

Vorarephilie: die Fantasie, verschlungen zu werden

Zur Vielfalt der Macht-Ohnmachts-Fantasien gehören auch Verschlingungs-Fantasien - auch diese Neigung hat einen eigenen Namen: Vorarephilie. Schon bevor ich das Wort kannte, habe ich dazu eine fiktive Private Story geschrieben und würde dies jederzeit maßgeschneidert auf Ihre Wünsche wieder gern tun - wie immer bei real nicht umsetzbaren Szenarien muss man für ein Live-Rollenspiel dann mit Accessoires und viel Verbalerotik agieren. Und erfahrungsgemäß bringe ich dafür genug Kreativität mit… und freue mich, ein spannendes Szenario mit Ihnen umzusetzen!


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net