VorliebenMelkmaschinen

Der Seriouskit Milker

Eine der besten nicht speziell für menschliche Erotikzwecke umgebauten herkömmlichen Melkmaschinen dürfte der Seriouskit Milker sein. Mit dem von der modifizierten Melkmaschine generierten konstanten bzw. pulsierenden Vakuum können nicht nur diverse sogenannte "Suction / Pulsation Tubes" (SPT) als Pumpzylinder oder Melkzylinder an Penis, Nippeln oder Klitoris betrieben werden, sondern gleich ein ganzer Anzug, der Pulsating Rubber Vacuum Suit

Der Standard Milker Kit

Zur Grundausstattung des Seriouskit Milkers gehören der Melkkessel mit Eichuhr, die Vakuumpumpe, ein einfacher Peniszylinder (Standard-SPT) und ein Gleitgel-Zulaufbeutel. Und natürlich die notwendigen Kabel und Schläuche.

Bild

Der Standard-SPT ähnelt vom Aufbau her dem Receiver der in Deutschland wesentlich bekannteren reinen Erotik-Melkmaschine Venus2000: Es handelt sich jeweils um eine mit einer Innenmembran (sogeannter "Liner") bespannten Röhre. Der Liner ungegliedert den Zylinder in zwei Kammern. Während die Venus2000 ausschließlich von der Außenkammer Luft absaugt bzw. Luft in diese einbläst, kann aber der Seriouskit Milker sowohl die Innen- als auch die Außenkammer separat bespeisen. Beim Standard-SPT legt man an die Außenkammer nun gepulstes Vakuum und an die Innenkammer zusätzlich konstantes Vakuum, so daß sich der von der Venus2000 bekannte Melkeffekt und die von herkömmlichen Penispumpen bekannten Enlargement-Effekte überlagern.

Weitere Pump-, Melk- & Massage-Aufsätze für den Penis

Ein Standard-SPT kann, ebenso wie ein Venus2000-Receiver, auch mit einem Elektroliner bespannt werden und wird dann zu einem monopolaren Elektro-Liner. Da dies von den Herstellern der Venus2000 nicht vorgesehen war, von Seriouskit allerdings schon, kann man bei den Elektro-SPT von Seriouskit das stromleitende Kabel bequemer, nämlich mitttels geeigneter Buchse, anschließen.


Beim Two-Stage-SPT wird nur der untere Teil des Penis mit einem Liner umschlossen, während idealerweise die Eichel durch eine horizontal im Zylinder angeordnete Membran -das sogenannte Diaphragma- stößt. Auch hier gibt es wieder zwei Anschlußstellen für die Vakuumschläuche des Milkers. Der Schaft wird demnach mit pulsierendem Vakuum gemolken, die Eichel mit konstantem Vakuum großgepumpt. Durch das melk-bedingte Auf & Auf wird dabei die Eichel noch zusätzlich durch die gezackten Ränder des Diaphragmas gereizt. Eigentlich ist der Name "two-stage" insofern wenig aussagekräftig, als alle SPT außer dem Standard SPT in einen oberen Zylinder (upper-stage) und einen unteren Zylinder (lower-stage) unterteilt sind. Diese sind teils direkt miteinander verbunden, oder die Verbindung wird durch einen mittleren Zylinder (middle-stage) hergestellt.

Desweiteren verfüge ich über den Bipolar No. 1, Bipolar No. 2 und den O-Ring-Constrictor: Diese verfügen nur über jeweils eine Anschlußstelle für Vakuumschläuche. Wird dort konstantes Vakuum angelegt, funktionieren Sie wie herkömmliche Vakuumzylinder. Wird hingegen pulsierendes Vakuum angelegt, so setzt wieder die typische Bewegung des Abmelkens ein. Sofern gewünscht, können auch jeweils Diaphragmen eingesetzt werden.

Beim Bipolar No. 1 besteht die untere Elektrode direkt aus dem metallenen lower-stage Zylinder, die obere Elektrode ist eine in den durchsichtigen upper-stage Plexiglaszylinder eingearbeitete Eichelschlaufe.

Der Bipolar No. 2 besitzt, anders als der Name es vermuten läßt, drei Anschlüsse für Stromkabel. Er kann somit nicht nur bi-, sondern auch tripolar betrieben werden. Oder man entscheidet sich für das Hinzunehmen eines zusätzlichen unipolaren Estim-Toys und legt einen vierten Pol z.B. als Anal-Elektrode an.

Beim O-Ring-Constrictor liegt der charakteristische Reiz im Durchstoßen einer Verengung, wenn dieser mit pulsierendem Vakuum betrieben wird. Bei konstantem Vakuum wird insbesondere die Eichel großgepumpt.

Teilweise lassen sich die diversen oberen, mittleren und unteren Zylinder auch gegeneinander austauschen, so daß sich die verschiedenen Vorzüge unterschiedlicher SPT ggf. neu kombinieren lassen.


Neben den hartschaligen Zylindern gibt es auch noch den Rubber Masturbation Bag, einen weichen Latexbeutel, der ebenfalls einen Anschluß für einen Vakuumschlauch hat - quasi ein "Mini-Vakuumanzug" oder "Vakuumsack" nur für den Schwanz. Auch dieser kann pulsierend betrieben werden und bietet somit eine angenehme Schwanzmassage. Hier ist es zudem möglich, daß ich diese Massage noch eigenhändig durch beherztes Zufassen verstärke…

Halterung an Vacuum Suit, Bondagebock, Harness oder Deckenhaken

Der Pulsating Rubber Vacuum Suit verfügt über eine Schwanzöffnung, an welche die Penis-SPT oder der Rubber Masturbation Bag angeschlossen werden können.

Mein Bondagebock mit Luststation verfügt ebenfalls über eine Halterung für die Penis-SPT, wahlweise in fester Position oder entlang einer Schiene beweglich. Diese Halterung kann dank des zur Luststation gehörenden Standfußes auch an beliebigen Orten aufgestellt werden, z.B. den SPT passend über Ihnen "schweben" lassen, wenn Sie rücklings auf dem Bett liegen.

Über dem Gynstuhl und der Untersuchungsliege habe ich einen Deckenhaken angebracht, so dass Sie dort die Aufhängevorrichtung der SPT nutzen können.

Sie können aber sogar frei umherlaufen und den SPT trotzdem immer "in Position" halten, dank des von Seriouskit passend gefertigten Harness.

Bild

Venus2000 und Seriouskit-Milker - auch kombinierbar

Obwohl ich ursprünglich angenommen hätte, daß der Seriouskit Milker den Männern in jedem Fall noch mehr Freude bereitet als die Venus2000, habe ich inzwischen festgestellt, daß dies offenbar persönliche Geschmackssache ist. Leider gehören die Penis-Stimulatoren ja zu den Sextoys, die ich beim besten Willen nicht am eigenen Leib ausprobieren kann. Die Venus pumpt auf Maximalfrequenz doch schneller als der Seriouskit Milker, weswegen sich letztere laut Aussage einiger männlicher Subs eher fürs gezielte "schnelle Abmelken" bzw. "Abmelken gegen den eigenen Willen" eignet und letztere eher für Langzeit-Bondage mit Dauergeilheit.

Aber auch wenn Sie die Vorzüge beider Geräte kombinieren möchten, mache ich dies gerne möglich. Mit einem Adapter kann die Venus2000 auch die Außenkammer des Standard-SPT bzw. den unipolaren Elektro-SPT ansteuern und somit die rasche Frequenz bereitstellen, während trotzdem auch noch Innenkammer durch den Seriouskit-Milker bespeist werden kann.

Auch können wir Ihnen den Venus2000-Receiver in den Pulsating Vacuum Suit oder in den Seriouskit-Harness einspannen - ganz, wie Sie wünschen…

Aufsätze für männliche / weibliche Brustwarzen sowie für die Klitoris

Natürlich können auch die Brustwarzen (Nippel bzw. Zitzen) von Personen beiderlei Geschlechts hervorragend mit einer pumpenden und saugenden Melkmaschine stimuliert werden - hier punktet die Seriouskit Melkmaschine meiner Erfahrung nach (am eigenen Leib sowie nach Beurteilen von Kundenfeedbacks) gegenüber dem Nipple Massager Kit der Venus2000 deutlich.

Und wie bei der Venus2000 funktionieren die Nippel-Aufsätze auch an der Klitoris… auch hier würde ich klar betonen, daß der Genuß für die Frau auch hier durch die Pumpeffekte drastisch vergrößert wird…

Zudem liefert Seriouskit einen Halte-Harness für die Nippel-Aufsätze, und ich habe mir zwischenzeitlich auch von einem Drittanbieter einen Harness für die Klitoris beschaffen können.

Persönliche Einstellungen

Je technischer ein Spielzeug ist, desto mehr Parameter müssen individuell auf den jeweiligen Nutzer bzw. die jeweilige Nutzerin eingestellt werden. Damit dies nicht während des Plays sowohl Top als auch Bottom abtörnt, planen Sie sinnvollerweise bei Sessions mit dem Seriouskit Vacuum Suit bzw. Milker immer eine Plauderzeit-Einheit zur Voreinstellung vor Sessionbeginn ein.


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net