VorliebenBody Fluids & Dirty Play

Schweiß

Manche Menschen fetischisieren den Schweiß ihrer Herrin bzw. Gefährtin, manche erleben den Prozeß des Schwitzens als besonders sinnlich.

Dein Schweiß - der Nektar meiner Begierde

Im bekannten Lied von Sven Väth heißt es : "Es riecht so gut, du kommst mir nah, ich kann dich riechen, riechen, riechen." Der Text spricht vielen Schweiß-Fetischist/inn/en aus der Seele. Und auch das Wort "Nektar" deutet schon an, daß manch eine/r nicht nur Schweiß schnüffeln, sondern auch lecken möchte.
Besonders beliebt sind Achselschweiß und Fußschweiß, da diese besonders intensiv -bis hin zu streng- riechen und schmecken können. Die Schweißproduktion kann ggf. im Rahmen sessionvorbereitender Plauderzeit auch von mir allein oder mit Ihnen gemeinsam gefördert werden durch entsprechend schweißtreibende Aktivitäten oder Kleidung.

Achseln auslecken

Es kann ein Zeichen tiefster Demütigung für den Sub sein, wenn er am Boden gefesselt liegt und sich die Herrin über ihn beugt, und ihm zum Beispiel erst die Titten zum Dran-Saugen hinhält, sich dann aber zur Seite beugt und ihm eine stinkige Achsel auf den Mund drückt.

Es kann eine Geste tiefsten Vertrauens, absoluter Hingabe oder einfach nur Ausdruck von intimer Nähe sein, wenn jemand seiner Top freiwillig anbietet, ihr mittels Zungenbad die -je nach Präferenz leicht oder stark verschwitzten- Achselhöhlen zu säubern.

Fußerotik mit Schweißfüßen

Der Fußerotik sowohl von frisch gewaschenen als auch von natürlich duftenden Füßen bis hin zu regelrechten Stinkefüßen widme ich mich in einem eigenen Kapitel:

Oft geht die Vorliebe für Schweißfüße auch mit der Vorliebe für ein bestimmtes Schuhwerk einher, das wiederum die Fußschweißbildung anregt.

Lust am Schwitzen

Der Fetisch für Schweiß kann sich auf das "Schwitzen im eigenen Saft" beziehen. Oder auf die Aktivitäten, die zu verschwitzter Glückseligkeit führen.

Schweißtreibende Arbeit, Schweißtreibender Sport

Da Menschen bei körperlicher Arbeit und bei Sport besonders schwitzen, assoziiert das Gehirn den Geruch von Schweiß vielleicht mit hoher Aktivität (evtl. auch mit rauher Männlichkeit oder zumindest mit enormen Tatendrang oder der Kraft, zupacken zu können) oder mit körperlicher Fitness und attraktiver Körperlichkeit, mit Muskeln an genau den richtigen Stellen etc. - und allein der Geruch löst dann gewisse Bilder aus … und erotische Lust, wenn es ein fremder Körper ist bzw. Selbstzufriedenheit, wenn es der eigene Körper ist.

Ich kann Sie als Arbeits-Sklaven schikanieren, ich kann Sie mit Sport-Drill zum Schwitzen bringen, oder wir gehen gemeinsam z.B. Wandern oder ins Fitness-Studio … und hinterher dann in mein Privat-Studio, wo Sie meinen schweißnassen Leib verwöhnen können.

Auch für andere Vorschläge bin ich natürlich offen…

Enge Kleidung & Bodybags

Man kann aber auch schwitzen, ohne viel aktiv dafür zu tun: Viele Fetisch-Outfits sind glatt, glänzend und atmungs-inaktiv. Das glitschige Gefühl vom Schweiß am ganzen Körper, wie er z.B. durch PVC- und Latex-Kleidung entsteht, wird von vielen Fetischist/inn/en nicht als "lästiges Übel", sondern als "angenehme Glitschigkeit" empfunden. Teilweise wird der Schweißfluß gezielt gefördert, indem mehrere Latex- oder PVC-Schichten übereinander getragen werden. Latex-Schlafsäcke und -Bälle können als Schwitzsäcke benutzt werden (und werden oft auch auf nicht-erotischen Plattformen so beworben, selbst dann, wenn es nicht jedem, der sie nutzen möchte, explizit um's Schwitzen geht.)

Heimsauna

Viele Menschen, die nichts mit BDSM am Hut haben, genießen in ihrer Freizeit die wohlige Entspannung in der Sauna. Die mit dem Saunieren verbundenen Wellness-Empfindungen mit sexueller Erregung zu kombinieren, kann eine intensive Erfahrung sein. Bei einer gewissen Überdosierung (bitte in Maßen! echte Kreislaufprobleme müssen vermieden werden!) kann die auftretende leichte Benommenheit die Erregung sogar fördern.

In meiner einfachen mobilen Dampf-Sauna kann es z.B. reizvoll sein, via Vibrator oder Estim zum Orgasmus zu kommen.

Oder wir mieten uns, wenn's doch die etwas größere Sauna mit genug Platz für 2 Personen sein soll, in ein geeignetes Ferienhaus oder Erotik-Etablissement ein und genießen dort das Saunieren und diverse Fetischvergnügungen gemeinsam.

Kombination mit anderen Body Fluids (und evtl. mit Dirty Play)

Vieles, was ich allgemein über Body Fluids und Dirty Play geschrieben habe, gilt auch für den Schweißfetischismus. Speziell gibt es zwei Kombinationen, die ganz hervorragend zusammenpassen: Schweiß + Urin oder Schweiß + Kot. In der erstgenannten Kombi bleibt es "sauber" und riecht, wenn man nur moderat schwitzt, auch nicht "eklig". Wer es mag, wenn sich Schweißränder unter den Achseln abzeichnen, genießt es vielleicht auch, wenn sich ein feuchter Pipi-Fleck beim Einnässen im Schritt abzeichnet… Wer hingegen eher auf das Schnüffeln an Stinkigem steht, hat vielleicht auch eine Neigung zu Kot. Lassen Sie uns vorher klären, wo Ihre Fantasien und wo Ihre Tabus liegen, dann finden wir gewiß das richtige Maß für gemeinsame Lust!


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net