Vorlieben Vakuumbehandlungen

Womanizer Pro: der Sog-Vibrator für Klitoris oder Nille

Auch dieses Sextoy sollte jede Frau unbedingt ausprobiert haben, ebenso wie den [link 348]Sybian[link 348], den Magic Wand und die [link 274]Nobra Toys[link 274]. Aber auch Männer können den saugenden Reiz an ihren Nippeln oder an ihrer Harnröhrenöffnung genießen.

Vergleich des Womanizers mit anderen Vibratoren

Die meisten Vibratoren sind dildo- oder phallus-förmig, einige sind gebogen und erreichen so im Idealfall den G-Punkt, Auflage-Vibratoren bedecken die ganze weibliche Scham und Wand-Vibratoren überzeugen mit einem Schwingkopf. Verständlicherweise sind batterie/akkubetriebene Vibratoren nicht so intensiv wie solche, die direkt am Stromnetz via Kabel angeschlossen werden.

Frauen verwenden Vibratoren vaginal, anal und/oder zur Stimulation gezielt der Klitoris oder der gesamten Vulva. Männer verwenden Vibratoren anal und/oder zur Stimulation von Penis-Schaft, Eichel und Hoden. Es gibt auch Harnröhren-Vibratoren, die bei Menschen beliebigen Geschlechts eingeführt werden können. Normalerweise vibriert das gesamte Toy oder ein größerer Bereich des Toys, und kann einfach an die gewünschte Stelle angehalten bzw. in die gewünschte Körperöffnung eingeführt werden. Die Vibration des Toys überträgt sich dann auf die Körperstelle, die dann ebenfalls zu vibrieren beginnt.

Der Womanizer hingegen vibriert gar nicht selbst, sondern erzeugt einen periodischen Unterdruck innerhalb des recht kleinen Behandlungs-Bereichs. Der (bequem austauschbare und hygienisch einwandfrei desinfizierbare) Stimulationskopf hat eine Aushöhlung, die gegen die zu behandelnde Stelle gedrückt wird: für erfolgreiche Erregung gezielt auf die Klitoris der Frau - oder auf die Harnröhrenöffnung des Mannes, oder auf die Brustwarzen bei beiden Geschlechtern. Das jeweilige Körperteil wird dann in Vibration versetzt, weil es durch den Unterdruck angesaugt und rhythmisch wieder losgelassen wird.

Gefühl an der Klitoris

Bei der teuersten Variante des Womanizers, dem "Womanizer Pro", gibt es 12 Anwendungsstufen. Somit kann der Sog von recht sanft bis ziemlich hart eingestellt werden. Ich selbst würde das Gefühl, welches an der Klitoris ausgelöst wird, weniger -wie zunächst von mir erwartet- wie ein Saugen mittels menschlicher Lippen beim Cunnilingus, sondern eher wie ein permanentes Klopfen auf die Klitoris, beschreiben. Dabei ist das in der höchsten Anwendungsstufe ein recht penetrantes Klopfen, das u.U. schon als (angenehm) schmerzhaft empfunden werden kann, in niedrigeren Stufen ist es eher ein leichtes Pochen. Was Sie mögen, müssen wir gemeinsam (oder Sie selbst allein oder mit Ihrem Partner in der Solo-Nutzung) herausfinden - ebenso ist es entscheidend, wie der Sog-Kopf positioniert wird: Die meisten Frauen genießen den Womanizer mit zurückgezogener Klitoris-Vorhaut, so dass das "Perlchen" sehr direkt -und trotzdem berührungsfrei- angesaugt werden kann. Auch der Winkel, unter dem der Womanizer angesetzt wird, kann für die Stimulation eine Rolle spielen. Ebenso die Verwendung oder Nicht-Verwendung von Gleitgel. Vielleicht mögen Sie es, wenn der Womanizer mit gleichbleibender Frequenz dauerbetrieben wird, vielleicht genießen sie eher den Wechseln zwischen dem sanfteren Pochen und härteren Klopfen - und vielleicht werden Sie so von dem Ihnen wohlmöglich unbekannten Stimulationsgefühl "umgehauen", dass Sie direkt zum Orgasmus kommen.

Gefühl an den Brustwarzen

Ganz ehrlich: wenn ich eine intensive Sog-Stimulation meiner Nippel wünsche, bevorzuge ich die Nippel-Cups des Seriouskit Milkers. Ich finde den Womanizer an den Nippeln wirklich langweilig. Aber ich habe einige Menschen unterschiedlichen Geschlechts erlebt, die es genossen, wenn ich mit zwei Womanizern (oder mit den noch leistungsschwächeren Satisfyern) vor ihnen stand und ihre Brustwarzen damit zum Beben brachte. Wenn Sie sensibel für Brustwarzen-Reize sind und lustvoll darauf reagieren, probieren wir dies also gerne aus!

Gefühl an der Urethra

Es ergibt keinen plausiblen Sinn, den Womanizer an den Penis-Schaft oder den Hodenbereich zu halten, da er eben nicht von selbst schwingt und nur punktgenau arbeitet. Aber der Gedanke liegt nahe, es an der Harnröhrenöffnung zu probieren, insbesondere wenn man das Penetrieren der Harnröhre vermeiden möchte und dennoch eine Harnröhren-Vibration erleben möchte. Auch als Frau kann ich es an meiner Harnröhrenmündung ausprobieren und finde das Gefühl zumindest "spannend". Wie es sich bei Ihnen anfühlt, können wir gern miteinander (oder Sie allein in Solonutzung) herausfinden…

Hygiene im Studio-Einsatz und/oder bei "Rent-a-toy"

Ähnlich wie anderes verschickbares Equipment kann ich Ihnen auch den Womanizer als Leihgabe zur Verfügung stellen. Wie bereits erwähnt, sind die Behandlungs-Köpfe abnehmbar und desinfizierbar: dafür benutze ich ein Ultraschall-Reinigungsbad mit einem geeigneten Desinfektionsmittel aus dem Medizinbereich. Sie können aber auch, sofern Sie dies bevorzugen, einen eigenen Behandlungs-Kopf nur für Ihren eigenen Gebrauch relativ günstig kaufen und auf das Leih-Toy aufsetzen. Gleichermaßen können Sie es mich natürlich auch als Studio-Kund/in wissen lassen, falls Sie gern einen persönlichen Aufsatz wünschen.

Gibt es eine Garantie für einen Super-Orgasmus?

Genauso wenig, wie ich bei der Venus2000 oder dem Seriouskit Milker garantieren kann, dass jeder Mann wirklich in den siebten Himmel gehoben wird, würde ich dies je bzgl. der Wirkung des Womanizers einer Frau versprechen - obwohl auf der Hersteller "Orgasmen von bisher nicht erlebter Art und Stärke, und das beliebig oft" prophezeiht. Meiner Erfahrung nach sind Menschen völlig unterschiedlich, und was den einen bzw. die eine "abschießt", ist für jemand anderen "ganz nett" und für wieder andere Leute einfach nicht das Passende. Ich selbst komme vom Womanizer durchaus zum Höhepunkt, dennoch finde ich in der Autoerotik das Positionieren "anstrengend" (je geiler ich werde, desto wilder zucke ich und desto leichter verrutscht der Womanizer) und masturbiere daher lieber mit anderen Toys - wenn allerdings ein/e Top mir den Womanizer während einer Session aufsetzt, entweder direkt für die finale "Erlösung" oder für ein längeres, fieses Tease & Denial, hat das einen völlig anderen Reiz und dann kann ich die Hingabe sehr genießen… ggf. auch noch kombiniert mit weiteren Toys, z.B. einem Estim-Dildo oder Nobra-Vibrator, hatte ich als Passiva schon einige sehr geile Erlebnisse!

Allerdings erfolgten sie bei mir die Womanizer-Orgasmen nicht ganz so rasch und zwingend, wie ich es erwartet hatte. Allerdings gehöre ich grundsätzlich zu den Frauen, die es hart und intensiv mögen, und die auch etliche Wege zum Orgasmus ausprobiert haben und somit eine riesige Vergleichs-Palette haben. Einige meiner privaten Gespielinnen und Klientinnen erbebten schon bei niedriger Anwendungs-Stufe wirklich so lustvoll und so plötzlich innerhalb von Sekunden, wie es die Werbung suggeriert.

Wollen Sie mir zugucken oder mir den Womanizer anhalten?

Im Rahmen von Sonderplanungen können Sie eine Masturbations-Show bei mir erleben, oder als mein/e persönliche/r Lustdiener/in in die Bedienung des Womanizers eingewiesen werden: idealerweise sitze ich mit gespreizten Beinen vor Ihnen im Gyn-Stuhl, und Sie haben einen optimalen Blick auf meine Vulva, um den Womanizer passend nach meinen Kommandos (oder im weniger dominanten, sondern komplizenhafteren Miteinander: nach meinen Anweisungen/Bitten/Reaktionen) an die beste Stellen anzuhalten …


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net