Vorlieben

Nipple Play - lustvolle Reize oder Schmerz-Folter an den Brustwarzen

In meinen Sessions gehören Brustwarzenbehandlungen so sehr zum Standard-Repertoire, daß ich beinah völlig versäumt hätte, dafür einen eigenen Text zu verfassen. Mit "Standard-Repertoire" meine ich nicht etwa, daß ich nun doch feste Abläufe einhalte, sondern dass es einfach völlig selbstverständlich für mich ist und immer war, beim Erforschen des Körpers auch die Reaktion der Brustwarzen zu testen - und dann natürlich mit großer Freude darauf reagiere, wenn ich dabei miterlebe, wie mein Sub mit Wonne darauf "anspringt". Da ich für eine Brustwarzenstimulation nichts vorbereiten muss und nur meine Finger brauche und leicht herausfinde, welcher Druck bzw. welcher Kniff bzw. welche hauchzarte Berührung gerade das richtige Maß an Schmerz, Schmerzlust, Beruhigung oder Erregung bewirkt, oder ob jemand eher unsensibel auf derartige Stimulation reagiert, brauche ich Brustwarzenreize nicht im Vorfeld detailliert zu planen, sondern kann mich ganz von lustvollen Seufzern, schmerzvollen Aufstöhnern oder wohligem Schnurren leiten lassen - übrigens bei Männern oder Frauen gleichermaßen. Natürlich kann ich dann auch weitergehen und nicht nur die Hände einsetzen, wenn es sich abzeichnet, dass die Nipples besonders erogen sind.

Nippel-Quälerei mit spitze Fingernägeln

Brustwarzenfolter, Brustwarzentortur (BWT) / Nipple Torture (NT)

Oft liest man gerade im Internet die Abkürzungen "BWT" oder "NT" für Brustwarzenfolter bzw. Nippeltortur - analag zur noch weiter verbreiteten Abkürzung "CBT" für Cock&Ball-Torture, also Schwanz- und Sack-Folter. Dabei geht es um gezielte Schmerzreize - die können natürlich nicht nur manuell durch festes Kneifen/Petzen/Zwicken oder auch mit den Fingernägeln erzeugt werden, sondern auch mit geeigneten Toys (die übrigens auch "für daheim" in meinem Shop erworben oder ausgeliehen werden können). Es gibt nettere oder fiesere Brustwarzenklammern mit/ohne Gewichte, die Nippel können unter Strom gesetzt werden oder mit einem Nadelrad gepiesackt werden (ich habe ein einfaches und ein dreifaches Wartenbergrad), im härteren Fall gar mit Kanülen durchstochen (sogenannte Playpiercings) oder vernäht (ggf. auch z.B. Knöpfe o.ä. angenäht).

Aber auch Wachs kann sich auf den Nippeln sehr intensiv anfühlen, mit kleinen Peitschen oder auch mit der Auflagefläche einer Gerte schlage ich ggf. die Brustwarzen (und bei Frauen ggf. im Rahmen von risk-aware consensual kink u.U. auch den ganzen Busen), und mit Vakuumzylindern kann man auch Männernippel auf ungewohnte Größen hervorquellen lassen.

Es kann auch eine (sanfte oder qualvolle) Tortur sein, mit harten Bürsten oder schnell vibrierenden Bürsten die Nippel zu malträtieren.

Sanfte Nippel-Spiele

Im zarten Gegensatz dazu kann es auch sehr schön sein, sanft mit den Fingerkuppen über die erregten Brustwarzen zu streicheln, ihre wachsende Härte und zugleich sich steigernde Sensibilität zu fühlen, vielleicht die Nippel etwas anzufeuchten mit Gel oder Brustwarzen-Spitting, sie mit Massage-Öl sanft einzureiben, mit zarten Seidentüchern oder sanften Federn über sie streichen. Manch eine/r genießt auch, wenn ich mit meinen eigenen vollen Brüsten eine Body-to-Body-Massage durchführe und mit meinen Nippeln an seine/ihre Nippel neckisch stoße. Ein Eiswürfel mag kalt an den Brustspitzen sein, kann aber dennoch in den meisten Fällen eher zu den sanft-sinnlichen Spielen gezählt werden, wenn damit langsam und genußvoll die hervorstehende Knospe umrundet wird. Auch eine leichte Vibration wird in den meisten Fällen als sehr angenehm empfunden, z.B. mit dem Tantra Beam, oder auch mit einem herkömmlichen Vibrator. Und auch leichte Stromreize gehören noch nicht zum Painplay, sondern können z.B. in wohligen Wellen sehr erotisch-lustvoll und dabei schmerzfrei stimulieren.

Bild

Wechselspiele zwischen hart und zart

Wo immer es harte und zärtliche Spielweisen gibt, bietet sich auch der Wechsel an - der Überraschungsmoment, die fiese Folter. Gerade wer Schmerz mag, liebt häufig auch die Entspannung - die evtl. nur Ruhe vor dem Sturm ist. Besonders spannend kann das mit verbundenen Augen sein, vielleicht hilflos gefesselt… und die Brustwarzen sind ganz mir ausgeliefert, sei es zum Guten oder Bösen!

Nippel unter Latex

Unter engen Latex-Catsuits zeichnen sich die Brustwarzen schön ab. Ich liebe es, Brustwarzen durch dünne Latex-Sheets hindurch zu beißen, anzuknabbern, abzulecken oder anzusaugen. Auch ist das Gefühl des Streichelns fremder Brustwarzen und des Gestreicheltwerden an den eigenen durch Latex hindurch nochmal ein ganz eigenes Gefühl.

Zu guter Letzt noch umgekehrt: Mein Busen und meine Brustwarzen

Gern setze ich meine Brüste auch in Sessions zur Beruhigung ein, ob nun mit dem Fetischmaterial Ihrer Neigung gemäß überzogen - Latex wurde ja schon erwähnt, aber auch Brüste unter Leder oder unter weichen, fließenden Stoffen haben ihre schönen Seiten, und die Nippel zeichnen sich dabei verlockend unter diesen Verhüllungen ab - oder auch als nackter Busen. Sie können meine Brüste unter meiner Anleitung berühren oder auch an den Nippeln saugen, ich zeige Ihnen gern, wie ich es mag! Es geht auch dominanter als breast smothering (das Äquivalent zum Facesitting): ich bedecke Ihr Gesicht mit meiner Oberweite, Sie versinken in meiner Busenfalte - oder stopfe Ihnen nicht nur die Nippel, sondern eine ganze Brust weitmöglichst in den Mund!


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net