Vorlieben Vakuumbehandlungen

Penis Enlargement (rsp. Nipple / Breast / Clitoris Sucking)
& Vacuum-Painplay

Der klassische Vakuumsex funktioniert mit Vakuumsaugschalen bzw. -zylindern, die an den Körper angepreßt (üblicherweise gezielt über den Penis, die Nippel oder die Klitoris gestülpt bzw. über den Brüsten oder der Vulva großflächig aufgesetzt) werden und in denen dann ein Unterdruck erzeugt wird: Der betroffene Bereich dehnt sich dann -teils dramatisch aussehend und sich je nach Stärke des "Vakuums" schmerzhaft anfühlend- aus.

Gerade in den Geschlechtsteilen gibt es dadurch aber auch besonders intensive Empfindungen! Manche Männer reizt auch besonders die zwischenzeitlich beeindruckende Penisvergrößerung mittels Penispumpe. Die "Firma Fröhle - Vakuumtherapiegeräte" bewirbt explizit die Erektionshilfe, das Eicheltraining und das Gewebestretching.

In TV-Erziehungen wird mittels Breast Vac Cups / Nipple Vac Cups teilweise eine weibliche Brust bzw. Brustwarze temporär nachgebildet. Aber auch für geschlechtsneutrales Nipple Play kann eine Vorbehandlung mit entsprechenden Cups diese hervorragend sensibilisieren.

Es gibt noch raffiniertere Vacuumplay-Produkte, die mit Elektrostimulation kombinierbar besonderen Bizarrerotik-Charakter haben, z.B. die Folsom Nipple Vac Cups, die als bipolare Elektroden ans Erostek angeschlossen werden können. Oder der Liquastim Encapsulator, der zum einen als Penisvakuumzylinder benutzt werden kann und zum anderen als bi- oder tripolare Elektrode dient.

Auch die Suction/Pulsation Tubes von Seriouskit können alle (bei der extremen Saugkraft des Seriouskit Milkers!) wie klassische Vakuumzylinder verwendet werden können, darüberhinaus weisen sie vielfältigere Einsatzmöglichkeiten auf - ich habe fast die ganze Produktpalette von Seriouskit im Studiofundus. Obwohl es auf der Seriouskit-Seite nicht beworben wird, habe ich ürigens erfreut -am eigenen Leib- festgestellt, daß sich einige Tubes (anders als die Receiver der Venus2000) auch im weiblichen Intimbereich hervorragend anwenden lassen! (Wir können einander also auch parallel vom Seriouskit Milker bespaßen lassen.)

Der Seriouskit Milker ist jedoch relativ aufwändig in der Benutzung und Reinigung - einfache Pulsationseffekte können auch mit umgebauten Intervall-Babymilchpumpen erzeugt werden.

Medizinische Schröpfgläser werden auch ab und an als Erotik-Vakuumsaugschalen verwendet. Die Nähe zu Massagetherapien hat mich inspiriert, nicht nur Schröpf-Equipment, sondern auch die oben genannten Vakuum-Toys gern auch bei Bizarrmassagen einzusetzen. (Ich kenne auch SM-Ladies, die in Sessions mit lebenden Blutegeln arbeiten - hier vermischt sich dann u.U. "Schröpftherapie" mit "Blood Play". Sofern Sie eine solche Behandlung wünschen, könnten wir dies als Sonderplanung arrangieren.)


© copyright 2005-2017 domina-frankfurt.net